Werben auf DAILY DOSE
 ALOHA CLASSIC WAVE CHAMPIONSHIPS Maui, Hawaii (USA)
Aloha Classic 2005

Einen runden Geburtstag feierte der Aloha Classic am vergangenen Wochenende. Zum zwanzigsten mal wurde der Event im Hookipa Beach Park auf Maui ausgetragen.

In früheren Jahren war der Aloha Classic ein fester Bestandteil der World Cup Tour und bildete regelmäßig das Finale zum Saisonabschluss. Inzwischen gastiert die PWA jedoch im Frühjahr auf Maui, so dass beim Aloha Classic auch Amateure eine Chance erhalten, sich auf dem legendärsten Spielplatz der Windsurfwelt mit Boards und Segeln in perfekten Wellen zu messen.

Vom 7. bis zu 12. November 2005 ging es in verschiedenen Wertungsklassen rund, angefangen von den unter 13-jährigen (Menehune) über Junioren (unter 18), offene Klasse (ohne Altersbeschränkung) sowie den Mastern (35+) und Grand Mastern (45+). Der jüngste Competitor war 9, der älteste 61 Jahre alt.

Neben der großen Zahl der Amateure tauchten in der Starterliste auch bekannte und nicht minder legendäre Namen wie Sean Ordonez, Josh Stone, Kai Katchadorian, Buzzy Kerbox, Alex Aguera, Klaus Simmer und Matt Schweizter auf. Kein Wunder, denn dieser Windsurf-Event zählt zu den ältesten Wave-Contests überhaupt.

Aloha Classic 2005

Der Wettbewerb begann mit einem regenreichen Tag, der bei ausreichendem Wind und Wellen die ersten Ergebnisse in den Masterwertungen der Männer und Frauen zuließ. Jennifer Henderson hatte die Damenkonkurrenz fest im Griff und bei den Männern holte Ralf Sifford den Grandmaster Titel.

Einen Tag später strahlte die Sonne wieder vom Himmel und mit einem nicht minder strahlendem Lächeln holte Jennifer Henderson ihren zweiten Titel, diesmal in der offenen Wertung der Frauen. Bei den Männer waren die über 35-jährigen an der Reihe. Dave Osborne schlug Alex Aguera in Finale und holte so den Master Titel.

Tag drei bescherte den Aktiven 15-20 Knoten Windgeschwindigkeit und logohohe Wellen. Gleich 53 Starter hatten sich im Feld der offenen Männerklasse eingeschrieben, aber nicht alle Heats konnten an diesem Tag ausgetragen werden. Die Entscheidung sollte erst 24 Stunden später fallen.

Der Spanier Alex Mussolini (E-30) und das Nachwuchstalent Kai Lenny sind die strahlenden Sieger des letzten Wettkampftages. Vor 750 Zuschauern im Hookipa Beach Park sicherte sich Mussolini in masthohen Wellen und leichtem Wind zwischen 10 und 15 Knoten das Finale gegen Sean Ordonez. Rising Star Kai Lenny gewann gleich die Menehune + Junior Wertung und zeigte auch in der Supersession die beste Performance.

Der zweitplatzierte Ordonez war begeistert: "There was much Aloha in this year’s Aloha Classic!"

Aloha Classic 2005
Die Ergebnisse:

Männer
1. Alex Mussolini
2. Sean Ordonez
3. Jesse Brown
4. Josh Stone
5. Takaharu Kamaguchi
5. Alex Aguera
7. Patrick Bergeron
7. Frederick Steineck
9. Jacob Miller
9. Kai Katchadorian
9. Nat Gill
9. Dirk Vankerschaver

Frauen
1. Jennifer Henderson
2. Ann-Marie Reichman
3. Junko Nagoshi
4. Waka Nishida
5. Chihagi Chiu
5. Tatiana Howard
7. Mieko Ikeda
7. Minako Mori
9. Elena Pompei
9. Paulina Pease
9. Caroline Buckler
9. Marie Giquel

Master
1. Dave Osborne & Jennifer Henderson

Grand Master
1. Ralf Sifford

Menehune & Junioren
1. Kai Lenny


Die Eventwebsite:
www.alohaclassicwindsurfing.com

Werben auf DAILY DOSE