Werben auf DAILY DOSE
DWC Dranske auf Rügen
Bernd Flessner gewinnt den Deutschen Windsurf Cup in Dranske auf Rügen

Beste Bedingungen zum Saisonauftakt des Deutschen Windsurf Cups in Dranske auf Rügen: Drei Slalom-Eliminations und 11 Racings standen am Ende der Veranstaltung auf dem Weltmeisterschaftsrevier 'Wieker Bodden' zu Buche. 66 Teilnehmer aus Deutschland, Polen, Finnland und Australien wurden reichlich gefordert. Konstante 4 bis 6 Beaufort sorgten an den vier Veranstaltungstagen für permanente Spannung auf dem Wasser.

Regattaleiter Holger Lass kannte auch am Abschlusstag kein Pardon mit den Aktiven: Bei strahlendem Sonnenschein gingen am frühen Sonntagnachmittag die letzten Rennen des diesjährigen DWC Auftakts in Dranske zu Ende.

Alle vier Abschlussrennen in der Disziplin Racing konnte der Pole Kuba Guzdek (POL 13) für sich entscheiden. Bernd Flessner (GER 16) zeigte sich nicht in gewohnter Stärke, verteidigte aber dennoch Gesamtplatz zwei in dieser Disziplin. Hinter den Polen Lestek Rutkowski (POL 220) und Robert Baldyga (POL 18) platzierte sich der Deutsche Olympiateilnehmer Toni Wilhelm (GER 319) aus Kiel knapp vor dem DWC-Sieger der Saison 2004, Helge Wilkens (GER 63).

Im abschließenden Slalomfinale zeigte sich Rekordmeister Flessner wieder in gewohnter Form. Nach einem perfekten Start setzte er sich schnell an die Spitze des 16-köpfigen A-Finals und verteidigte diese Führung bis ins Ziel. Hauptwidersacher Helge Wilkens setzte sich in der Verfolgergruppe gegen Denis Standhardt (GER 189) und Thade Behrends (GER 94) durch und bestätigte hiermit seinen zweiten Gesamtplatz in dieser Disziplin.

Gesamtsieger des DWC Dranske wurde mit 3,0 Punkten der neunmalige Deutsche Meister Bernd Flessner von der Insel Norderney. DWC-Vorjahresieger Helge Wilkens belegt mit 8,0 Punkten (Platz 6 im Racing, Platz 2 im Slalom) Gesamtplatz zwei. Ihm folgt der Bremer Thade Behrends mit 11,0 Punkten (Platz 7 im Racing, Platz 4 im Slalom) vor Dennis Standhardt.

Bernd Flessner gewinnt
Bei den Damen siegte die Australierin Allison Shreeve (AUS 911) vor der Kielerin Andrea Wäldin (GER 292). Allison Shreeve überzeugte vor allem im Racing, wo sie am Abschlusstag gleich zweimal unter die Top-10 des starken Herrenfeldes fuhr.

Ein unglückliches Ausscheiden ereilte den Kieler Mitfavoriten Vincent Langer (GER 122): Ohne Fremdeinwirkung verletzte er sich am Abschlusstag im zweiten Rennen am Rücken. Er verlor somit nicht nur seine gute Platzierung im Racing, sondern musste anschließend auch noch dem Slalomfinale vom Ufer aus zusehen, für das er sich am Vortag qualifiziert hatte.

Viel Zeit zur Erholung bleibt den Deutschen Top-Surfern nicht: Bereits am kommenden Wochenende geht der Deutsche Windsurf Cup beim White Sands Festival auf Norderney in die nächste Runde.

Gesamtsieger Bernd Flessner: "Die letzten vier Tage haben uns alles abverlangt. So viele Rennen wie zum Saisonauftakt in Dranske hatten wir in den letzten Jahren an keinem Veranstaltungsort des DWC. Ich freue mich über meinen deutlichen Sieg im Slalom. Auch im Racing lief es insgesamt sehr gut. Ich hoffe, dass ich diese Leistung am kommenden Wochenende beim DWC auf meiner Heimatinsel Norderney wiederholen kann."

Werben auf DAILY DOSE