Werben auf DAILY DOSE
Big Bay Classics

Vom 4. bis 10. Januar fanden in Big Bay, Kapstadt, die OXBOW Big Bay Classics statt. Zwei Disziplinen wurden ausgetragen: Wave und Slalom. Der Wettkampf zählte gleichzeitig als IFCA Weltmeisterschaft für das Jahr 2008(!)...
Die Fahrerliste war bunt gemischt. Aus den PWA und EFPT Touren waren zum Beispiel Klaas Voget, Ross Williams, Benoit Moussilmani und Ben van der Steen am Start. Während an den ersten beiden Renntagen der Wind auf Stur stellte, kam es dann zum Showdown in der Disziplin Slalom. Bei 15-20 Knoten Wind waren die Fahrer mit 7 bis 7.5qm Segeln unterwegs. Alle 20 Minuten sorgte ein Set aus hereinrollenden 3-Meter-Wellen für Spannung an der Halsenboje.

1x1 Ross Williams kam mit den Bedingungen am besten zurecht und setzte sich vor Ben van der Steen und Alberto Menegatti auf Platz eins.

Am folgenden Tag ging es bei ungewöhnlichem Nordwest-Wind für die Waverider in Witsand zur Sache. In masthohen Wellen wurden jeweils die beiden besten Wellenritte eines Heats gewertet. Als herausragend in den Leichtwindbedingungen der ersten Heats erwiesen sich Klaas Voget, Ross Williams, Ben Proffitt und Andrea Rosati.

Big Bay Classics
Der letzte Tag brachte sehr viel Action, zunächst wurden bei 15-20 Knoten Wind und 2,5m Swell zwei Slalomrunden gefahren. In Rennen vier siegte Ben van der Steen nur ganz knapp vor Ross Williams und so stieg die Spannung. Der letzte Durchgang würde die Entscheidung bringen. Auch hier setzte sich Ben van der Steen durch und wurde damit IFCA Slalom Weltmeister 2008.

Mittlerweile war der Wind stärker geworden und Race Director Olaf van Tol beschloss das Waveriding zu Ende zu fahren. Überraschend kickte der Local Mathew Stuart Ross Williams in Heat 11B aus dem Rennen. Für den Briten war es kein guter Tag.

1x1 Das Halbfinale wurde zwischen Phil Horrocks, Klaas Voget, Ben Proffitt und dem Vorjahressieger Kevin Mevissen ausgetragen. Phil und Klaas gingen als Sieger hervor und standen sich im Finale gegenüber. Es war bis zum letzten Sprung sehr eng, aber am Ende konnte sich Phil Horrocks mit einem Doppelloop knapp gegen Klaas Voget durchsetzen. Im Kampf um Rang drei gewann Kevin Mevissen gegen seine Landsmann Ben van der Steen.

Im einzigen Frauen Heat siegte die Südafrikanerin Natascha Petersmann und gewann so die nur mit vier Teilnehmerinnen besetzte Wave Wertung der Damen.

Big Bay Classics
IFCA Slalom World Championships
1. Ben van der Steen
2. Ross Williams
3. AlbertoMenegatti
4. Klaas Voget
5. Dirk Doppenberg
6. AndreaRosati
7. Markus Poltenstein
8. Chris Pressler
9. Tom Malina
10. Wong Elon

1x1 Waveriding, Männer
1. Phil Horrocks - United Kingdom
2. Klaas Voget - Germany
3. Kevin Mevissen - Netherlands
4. Ben Proffitt - United Kingdom
5. Andrea Rosati - Italy
5. Matthew Swart - South Africa
5. Andreas Olandersson - Sweden
5. Ben van der Steen - Netherlands


Waveriding, Frauen
1. Natascha Petersmann - South Africa
2. Katja Streih - South Africa
3. Sam Smithson - South Africa
3. Maria Lyness-Bosing - South Africa

Big Bay Classics
Werben auf DAILY DOSE