PWA Wave World Cup Sal / Cabo Verde

Vom 15. bis zum 23. November treten die 32 besten Waverider in Sal an, um den Titel des Wave Weltmeisters endgültig auszufechten. Am 14. November fand die Einschreibung der Fahrer statt.

Drei Deutsche sind in den Top-10 platziert: Philip Köster steht momentan auf Rang drei der Wave Rangliste. Dahinter folgt Daniel Bruch auf Platz fünf und der Auricher Klaas Voget auf Rang sieben. In Führung der Wave Rangliste liegt Victor Fernandez Lopez, vor Ricardo Campello. Kauli Seadi liegt auf Platz vier.

Co-OrganisatorJosh Angulo: „Im November setzt der Passat Wind wieder ein und die Winter Swells kommen wieder. Jeder denkt, dass Sal nur im Februar und März funktioniert, aber viele unserer besten Tage haben wir hier im November.“

Da es aufgrund der Bedingungen beim Sylter Event noch keinen Streicher in der Rangliste gibt, ist beim Event auf Sal vieles offen.

Victor Fernandez ist bereits seit einem Monat auf Sal: „Ich bin früh hierher gekommen um mich an die Bedingungen und an die Insel zu gewöhnen.

Ich war auch sehr früh in Pozo und Dänemark. Diese Strategie hat sich ausgezahlt. Auf Sal habe ich bisher fast jeden Tag surfen können, meist alleine, und manchmal mit einem oder zwei anderen Surfern auf dem Wasser. Mein Equipment ist vorbereitet und ich fühle mich hier wohl.“

Auch Philip Köster musste sich erst an die Bedingungen gewöhnen: „Vor ein paar Tagen hing ich im Angulo Beach Club ab und es war nicht viel los. Josh kam und nahm mich nach Ponta Preta mit, weil dort ein paar kleinere Wellen liefen. Die Wellen brachen sehr nah an den Felsen und der Wind war sehr schwach. Josh zeigte mir einige Tricks und es war gut eine erste Erfahrung gesammelt zu haben.“

Jeweils nach den Wettkämpfen werdet ihr hier die aktuellsten Infos finden. Stay tuned.

PWA Wave World Cup Sal / Cabo Verde
  weiter >>