Werben auf DAILY DOSE
PWA Slalom World Cup Ulsan / Korea 2010

Vom 15. bis 21. Mai fand in Ulsan / Korea der erste PWA Slalom World Cup der Saison statt. Es wurde um 55.000 US-Dollar Preisgeld gekämpft. Antoine Albeau und Karin Jaggi standen am Ende auf dem Siegertreppchen.

In Ulsan reichte der Wind für sechs Slaloms bei den Männern. Die Frauen durften sieben Runden ausfahren. Am zweiten Tag konnte der ersten Start der 2010er Slalom Saison angeschossen werden. Schnell positionierte sich Antoine Albeau an der Spitze und so dachte man zunächst, dass der Franzose auch in diesem Jahr nahezu unschlagbar ist.

Allerdings, ihm ist eine wohlbekannte Windsurfikone dicht auf den Fersen: Im zweiten Rennen lies Björn Dunkerbeck nichts anbrennen und fuhr einen Start-Ziel-Sieg heraus, der stark an seine Dominanz in den Achtzigern und Neunzigern erinnerte. Auch Jimmy Diaz und Arnon Dragan kamen im zweiten Lauf vor Antoine ins Ziel.

Der unschlagbare Albeau war also nicht mehr unbesiegbar. Allerdings zeigte der Franzose mehr Konstanz in seinen Leistungen, als alle anderen und so konnte er sich dennoch an die Spitze setzen.
 
Da Valerie Ghibaudo aufgrund einer Verletzung aus dem Rennen ist, kann Karin Jaggi wieder auftrumpfen. Allerdings konnte sie sich durch einen Frühstart im ersten Rennen keinesfalls ausruhen. Ebenfalls stark zeigten sich Sarah Hebert und Alice Arutkin.

Starker Regen unterbrach die Regatta und erst am fünften Tag ging es weiter. Die Wolken hatten sich verzogen und die Thermik begann wieder zu arbeiten.  

PWA Slalom World Cup Ulsan / Korea 2010

Der Wind war allerdings löchrig und immer wieder parkten Fahrer einfach ein oder schossen als Frühstarter über die Startlinie. Einer allerdings war unbeindruckt: Antoine Albeau zog mit Leichtigkeit und Konstanz durch seine Heats und konnte so einen weiteren Durchgang gewinnen.
 
Bei den Frauen kristallisierte sich an diesem Tag ein Zweikampf zwischen Karin Jaggi und der jungen Alice Arutkin heraus. Diesmal war es allerdings Alice, die mit einen Frühstart Karin zum Sieg verhalf.

Am sechsten Wettkampftag wurden die Karten neu gemischt. Jeder wollte die Fehler vom Vortag wieder gut machen. Albeau jedoch ließ auch in einem hochkarätigen Finale nichts anbrennen. Er siegte. Björn Dunkerbeck war ihm auf den Fersen, aber er kam einfach an den Franzosen nicht heran.

Das finale Rennen wurde kurioserweise von Cyril Moussilmani gewonnen. Der Franzose konnte aufgrund einer Rippenverletzung trotz abnehmendem Wind ein kleines Segel fahren. Sein Neun-Nuller hätte er mit der Verletzung einfach nicht anpumpen und halten können. Und genau in dieser unterpowerten Konfiguration fuhr er einen Start-Ziel Sieg heraus. Erst am Strand fiel er aus dem Gleiten...
 
Albeau wurde nur zweiter, aber diese Platzierung reichte ihm, um den Gesamtsieg zu erringen.
 
Bei den Frauen verhalfen Karin Jaggi die Fehler von Alice zu einem weiteren leichten Sieg. Trotz eines Bojenfehlers schob sich noch die Freestyle Königin Sarah-Quita Offringa zwischen Jaggi und Alice. Das führte dazu, dass Jaggi siegte, Alice auf den dritten Rang gedrängt wurde und Sarah als lachende Dritte auf dem zweiten Rang fuhr.  

PWA Slalom World Cup Ulsan / Korea 2010

Antoine Albeau meint zu seinem Sieg: „Der Anfang der Saison ist immer schwer, denn niemand weiß, wer in der neuen Saison schnell ist und wer in Top-Form ist. Ich war der einzige, der sich für alle Finalläufe qualifiziert hat. Ich war also wirklich konstant. Ich habe nicht zu viele Fehler gemacht und habe drei von sechs Rennen gewonnen. Das war ein perfekter Event für mich!“

Karin Jaggi war ebenfalls happy: „Ich bin so froh hier gewonnen zu haben, besonders, weil ich mit meinem Frühstart im ersten Rennen so schlecht begonnen habe. Es gibt keinen schlechteren Einstieg in eine Rennsaison als einen Frühstart. Ich fühle mich mit meinen Material sehr gut. Ich denke ich bin schneller als letztes Jahr und so freue ich mich auf den nächsten Event an der Costa Brava.“


Resultate - Männer
1. Antoine Albeau (JP, NeilPryde) 6.1 pts
2. Björn Dunkerbeck (Starboard, Severne) 16.7 pts
3. Jimmy Diaz (Starboard, North) 23.0 pts
4. Micah Buzianis (JP, NeilPryde) 31.0 pts
5. Steve Allen (Starboard, Severne) 32.0 pts
6. Finian Maynard (RRD, Gaastra) 35.2 pts
7. Kevin Pritchard (Starboard, Gaastra) 36.0 pts
8. Sylvain Moussilmani (Starboard, Simmer) 41.0 pts
9. Arnon Dagan (Tabou, Gaastra) 48.5 pts
10. Ben van der Steen (JP) 50.0 pts
 
Resultate - Frauen
1. Karin Jaggi (Patrik, Severne) 9.1 pts
2. Sarah-Quita Offringa (Starboard, Gaastra) 10.7 pts
3. Alice Arutkin (Starboard, North) 11.4 pts
4. Sarah Hebert (Naish) 16.7 pts
5. Morane Demont (Starboard, Severne) 20.0 pts
 

PWA Slalom World Cup Ulsan / Korea 2010
Werben auf DAILY DOSE