PWA World Cup Costa Brava 2011

Tag 1 des PWA Slalom World Cups an der Costa Brava: Antoine Albeau gewinnt bei starkem Tramontana.

Nach einem eher windlosen Morgen mit bedecktem Himmel fand das Skippers Meeting um 13 Uhr statt. Erste Rennen waren für 14 Uhr angesetzt und der ablandige Tramontana ließ sich glücklicherweise nicht lange bitten. Pünktlich um Viertel nach zwei wehten die ersten Böen schräg ablandig mit 10 - 15 Knoten über das Meer.

Während die ersten Rennen noch bei schwachem Wind stattfanden, wehte der Tramontana ab Heat zwölf mit über 30 Knoten. Die Fahrer waren noch mit großen Segeln unterwegs und schafften es kaum dichtzuholen. In diesem Heat klappte es bei Josh Angulo am besten. Er sicherte sich damit einen Platz im Halbfinale. Im Halbfinale kam die größte Überraschung von Björn Dunkerbeck, der durch Sturz an der Boje den Einzug ins Finale verpasste. Antoine Albeau ließ hingegen nichts anbrennen und gewann das Finale.

Nach dem ersten Rennen hatten die Fahrer 15 Minuten Zeit um auf kleinere Segel umzusteigen. Nur zwei Wettkämpfer schafften es rechtzeitig zum Start des ersten Heats und beim zweiten Heat verpassten drei Fahrer den Start. Gut lief es dagegen für Peter Volwater und Josh Angulo.

Beide siegten in jedem ihrer Rennen bis zum Einzug ins Finale. Im Finale führte Volwater zunächst, wurde dann aber von Antoine Albeau überholt, der dann einen massiven Vorsprung bis zum Ziel herausfahren konnte. Volwater kam als zweiter durchs Ziel und Julien Quentel wurde dritter.

In der Gesamtwertung führt Albeau vor Cyril Moussilmani und Peter Volwater. Björn Dunkerbeck liegt auf Rang zehn.

Antoine: „Ich bin wirklich froh, beide Rennen gewonnen zu haben. Es war sehr schwierig das richtige Equipment zu wählen. Im ersten Finale wurde der Wind stärker und ich war immer noch mit dem 7.0er unterwegs. Das war viel zu viel. Im zweiten Finale wollte ich beim Start nicht zu viel riskieren und so kam es zum Zweikampf gegen Peter Volwater. Aber wenn du dann einmal führst, brauchst du es nur noch laufen lassen. Es war ein ziemlich guter Tag für mich.“

Als bester Deutscher liegt Gunnar Asmussen (Bild unten) auf Platz 23. Bester Österreicher ist Chris Pressler auf Rang 26.

Das Video zu Tag 1 findet ihr hier

PWA World Cup Costa Brava 2011
    weiter >>