PWA Freestyle World Cup Fuerteventura 2011

PWA Freestyle Grand Slam Fuerteventura
Sotavento Beach, 22. Juli 2011
Bereits zum 26. Mal in Folge findet auf Fuerteventura ein World Cup Event statt... und fast unterbrechungsfrei seit 1997 ist die Disziplin Freestyle mit dabei.

Die Bedingungen scheinen perfekt: Relativ flaches Wasser mit einer steilen Kabbelwelle weiter draußen und direkt unter Land eine kniehohe Brandung - ein Spielplatz für jeden Freestyler, normalerweise.

Heute morgen sah man ein ungewohntes Bild am sonst so wind- und sonnenverwöhnten Sotavento Beach. Eine dichte Wolkendecke und - man mag es kaum glauben - sogar Regen.

Zwar stand für heute nur die Einschreibung auf dem Programm, aber den Auftakt zu einer der größten World Cup Veranstaltungen des Jahres stellt man sich anders vor. Kanalinsel statt Kanareninsel? Das Wetter machte diesen Anschein.

PWA Freestyle World Cup Fuerteventura 2011
45.000 Euro stehen auf dem Spiel und der Belgier Steven van Broeckhoven (B-72) geht nach den fünf zurückliegenden Tourstopps als Führender der 2011er Gesamtwertung an den Start.

Kiri Thode (NB-61) aus Bonaire und der amtierende Weltmeister Jose 'Gollito' Estredo (V-01) folgen auf den Plätzen zwei und drei, beide malen sich ebenfalls große Chancen aus, den Event hier auf Fuerteventura zu gewinnen.

Letztendlich kehrte der Wind auch heute zurück. Langsam nahm er mit auflockernder Bewölkung zu und blies passend für eine ausgedehnte Trainingssession den gesamten Nachmittag.

Auf dem Wasser war auch Tilo Eber (G-414). Der seit vier Jahren in Kiel studierende und aus Nördlingen in Bayern stammende 25-Jährige fährt in diesem Jahr seine ersten World Cup Saison und liegt aktuell auf dem 14. Platz der Gesamtrangliste.

PWA Freestyle World Cup Fuerteventura 2011
Tilo ist einer von zwei deutschen Teilnehmern im Feld der 47 Starter. Die Bedingungen sind nicht ganz nach seinem Geschmack, Wind von rechts wäre ihm an diesem Spot lieber.

Wer ihm auf dem Wasser zuschaut merkt davon allerdings nichts, sein gelbgrünes Segel rotiert samt Board auf jedem der Schläge.

Diese Bedingungen passen für den zweiten deutschen Starter wie die Faust aufs Auge. Marco Wedele (G-125) lebt seit mehr als zwei Jahren in Dahab/Ägypten und verdient seine Brötchen als Surfinstructor.

"Ziemlich ähnliche Bedingungen wie an meinem aktuellen Heimatspot" meint der aus der Nähe von Konstanz stammende 28-Jährige.

PWA Freestyle World Cup Fuerteventura 2011
Nach einigen Starts bei der 'European Freestyle Pro Tour' (EFPT) ist dies sein erster Auftritt bei einem Event der 'Professional Windsurfers Association' (PWA).

Schon seit ein paar Wochen vor Ort und bestens eingefahren freut er sich auf den Wettbewerb - ein Platz unter den Top 20 wäre ein guter Einstand und ist gar nicht mal so unrealistisch.

Zwar erwartet, aber dann doch nicht am Start sind Philipp Köster und Adrian Beholz, beide geben der am 27. Juli anstehenden Deutschen Meisterschaft auf Sylt den Vorzug, die leider mit leichter Überschneidung zum World Cup stattfindet.

Wie sich Tilo, Marco und die anderen Profis bei den hier zur Zeit nicht so ganz optimalen Windbedingungen schlagen, könnt ihr in unseren Reports täglich verfolgen.

Tagsüber ist der Livestream der PWA online.

Das Video vom ersten Tag gibt's auf:
DAILY DOSE TV
PWA Freestyle World Cup Fuerteventura 2011
  Livestream Tag 2 >>