Deutsche Speed Tour 2011

Die Deutsche Speedsurf Tour kürt den Deutschen Meister im Speedsurfen in den unterschiedlichen Altersklassen. Um den Einstieg in diese Disziplin interessanter zu machen stellt Ka. Sails dem Deutschen Meister der Junioren ein Segel und einen Teamvertrag.

Im französischen Gruissan fand der erste Stopp der deutschen Speedsurf Tour 2011 statt. Gleich am ersten Tag wehte der Wind zwischen 18-26 Knoten aus Ost. Da auf dem Mittelmehr durch den auflandigen Wind keine Speedbedingungen herrschten, wurde der Start an den Etang de Leucate gelegt.


Dort wurden zwei Rennen für die ersten Wertungen gestartet. Im ersten Rennen sicherte sich Armin Höfer den ersten Platz vor Björn Haake und Manfred Merle. Im zweiten Rennen konnte sich Manfred Merle vor Armin Höfer und Torsten Mallon behaupten. Birgit Höfer belegte in beiden Rennen den ersten Platz in der Damen Wertung.

Sonne, eine vielversprechende Windprognose und gute Laune ließen am dritten Tag die Teilnehmer aus Belgiern, Franzosen, Luxemburgern und Deutschen schon früh auf dem Etang beim Port La Nautique erscheinen. Der anhaltende Ostwind machte das Mittelmeer am Strand von Gruissan als Speedrennstrecke weiterhin unbrauchbar.

Deutsche Speed Tour 2011

Zum Mittag baute sich der Wind mit 16-20 Knoten relativ konstant auf. Um 14.00 Uhr startete die belgische Regatta-Leitung für die internationale Wertung ein drei Stunden Race. Zur Mitte des Rennens frischte der Wind für ca. 20min mit bis zu 26 Knoten auf, David Garell (Lux) und Thorsten Mallon (D) wechselten schnell auf kleineres Material und konnten so die ersten beiden Plätze vor Patrik Van Hoof (Bel) erkämpfen.

Bei den Frauen kam Nicky van Hoof (Bel) vor Birgit Höfer (D) und Imke De Bruyn (Bel) auf die ersten Plätze. Insgesamt schnitten die Deutschen Speedsurfer innerhalb des internationalen Starterfeldes mit drei Teilnehmern in den Top Ten sehr gut ab. Innerhalb der drei deutschen Wertungsläufe konnte sich Manfred Merle vor Armin Höfer und Torsten Mallon behaupten.

Die nächsten Tourstopps der Deutsche Speedsurf Tour finden am Veluwemeer, Steinhuder Meer und beim großen Finale auf Fehmarn vom 3. bis 10. September 2011 statt. Erstmals in diesem Jahr gibt es während der Deutschen Speed Tour eine Teamwertung, bei der Regatta in Gruissan gewann das Team Nordswell vor Team Lessacher und Team Nord / Süd.