IFCA Slalom Europameisterschaften 2012
IFCA Slalom Europameisterschaften 2012
Die IFCA lud die besten Windsurfer Europas vom 23. bis 26. Mai in die Bucht von Rosas ein. Viele PWA Fahrer folgten der Einladung, natürlich auch, um die ausgeschriebenen 8.000 Euro Preisgeld abzusahnen. Aber nur einer der 47 Herren konnte den Titel holen.

Für die 10 teilnehmenden Damen ging es sogar um den Slalom Weltmeistertitel. Dennis Müller war als Teilnehmer vor Ort und schildert euch die Regatta aus seiner Sicht:

Die Costa Brava ist bei Sonnenschein ein sehr gutes Thermikrevier und viele Rennen waren zu erwarten...
Für diejenigen, die schon beim Defiwind an den Start gingen, betrug die Anreise schlappe 100 km. Arnon Dagan und Maciek Rutkowski hatten eine ganz andere Strecke vor sich. Sie kamen direkt von Sylt, das macht fast 2.000 Kilometer.

Arnon Dagan galt nach seinem zweiten Platz bei der Formula EM auf Sylt als heißer Favorit auf den Europameistertitel. Aber auch Antoine Questel, der bei dem PWA Event in Korea als Zweiter auf dem Treppchen stand, hatte sicher ein Wörtchen mitzureden. Also abwarten, wer die Nerven behält...
IFCA Slalom Europameisterschaften 2012
Leider nur an zwei Tagen reichte der Wind für offizielle Rennen. Die Herren konnten drei und die Damen sechs Slalom Eliminations in die Wertung mit einbringen. Am Ende schaffte es der Italiener Matteo Iachino und verwies den Israeli Arnon Dagan und Bora Kozanoglu aus der Türkei auf die Plätze zwei und drei.

Karin Jaggi war bei den Damen unschlagbar und sicherte sich ihren nächsten Weltmeistertitel vor Delphine Cousine und Cagla Kubat.
Für mich sprang Platz 14 heraus. Damit war ich super happy für meine erste Europameisterschaft... obwohl ich im Finale noch ein besseres Ergebnis hätte einfahren können. Ein Frühstart im dritten Halbfinale und die nicht zu Ende gefahrene vierte Elimination kosteten mich den siebten Platz.

Beim nächsten Event werde ich wieder angreifen, in rund zwei Wochen findet der PWA World Cup nur knappe 10 Kilometer weiter südlich statt. Bis dahin hoffe ich auf viel Wind zum trainieren!
IFCA Slalom Europameisterschaften 2012