PWA Slalom World Cup Fuerteventua 2012 - Sotavento Beach/Costa Calma
PWA Grand Slam auf Fuerteventura - Tag 1 (Slalom)
Vom 20. bis 30. Juli findet der PWA Grand Slam auf Fuerteventura statt, bis zum 25. Juli steht Slalom auf dem Regattaplan, danach geht es bis zum 30. Juli bei den Freestylern rund. Dennis Müller ist in diesem Jahr beim Slalom als einziger Deutscher am Start und schildert uns den Event aus seiner Sicht:

Bereits am 5. Juli flog ich nach Fuerteventura, um mich perfekt für den World Cup vorzubereiten. Zwei Wochen hartes Training hatte ich mir zusammen mit den drei anderen Wold Cup Youngsters Malciek Rutkowski, Marco Lang und Fabian Schenk vorgenommen, um uns auf die schwierigen, ruppigen Starkwindbedingungen einzufahren.
Meine zwei großen Tripple Boardbags sorgten wieder für großes Aufsehen am Düsseldorfer Flughafen. Zum Glück wurden die Bags beim Checkin mit Condor nicht gewogen, sonst wäre es teuer geworden. Was ist da alles drin? Hier kommt die Gepäckliste:

Zwei F2 SX Slalomboards (91 Liter und 111 L), 4 Challengersails Aero Slalomsegel (5.7, 6.4, 7.1 und 7.8m), 6 Masten und 2 Gabeln für die Regatta. Zur Abwechslung hatte ich noch meinen Rodeo 107 Freestyler und zwei Freestylesegel eingepackt... und natürlich noch einiges an Kleinzeug.
PWA Slalom World Cup Fuerteventua 2012 - Sotavento Beach/Costa Calma
Bis zum ersten Wettkampftag zeigte sich Fuerteventura mit 100% Windausbeute als Traumrevier. An einigen Tagen meinte der Wind es sogar zu gut mit uns und knallte mit über 50 Knoten und 1,5 Meter Chop in die Bucht von Sotavento.

Die Bedingungen brachten uns teilweise an unser Limit. Sie sorgten für filmreife Schleuderstürze, Katapulte und Halsencrashs. Verletzungen blieben Gott sei Dank bei mir bis auf kleine Wunden und einer zweitägigen Pause aufgrund einer Zerrung in der Schultermuskulatur aus. Das Material hat ebenfalls überlebt, nur eine Finne kam zu Bruch.
Die vierzehn Trainingstage vergingen wie im Fluge und am Freitag fand die Einschreibung statt. Fuerteventura ist ein Highlight Event, wie der World Cup auf Sylt. Zahlreiche Zuschauer verfolgten auch in diesem Jahr wieder die Vorstellung der Teilnehmer und die kurze und knackige Eröffnungsfeier.

Am Nachmittag standen Segel mit Eventstickern bekleben und erste Aufnahmen für die Presse mit zwei GoPro Kameras auf dem Programm. Den Abend ließen wir entspannt ausklingen und die Vorfreude war riesig auf den ersten von fünf Regattatagen.
PWA Slalom World Cup Fuerteventua 2012 - Sotavento Beach/Costa Calma
Samstags klingelte der Wecker bereits um 7:00 Uhr, um entspannt und gut vorbereitet für das Rennen zu sein. Am Morgen frischte der Wind wie gewohnt auf, nur leider war dieser auf dem Slalomkurs noch zu unkonstant. Somit hieß es für uns warten, warten und noch einmal warten.

Leider wurde der Wind nicht stabiler und schlief ungewohnterweise wieder ein. Ein seltenes Bild, was wir in den letzten Wochen hier noch nicht zu Gesicht bekamen. Gegen Abend kam dann kurz Nervosität auf...
Ein paar Fahrer nutzten die Windböen mit ihrem großen Material, aber so schnell wie die Passatböen kammen, schliefen diese auch wieder ein.

Vier spannende Tage bleiben uns noch und actionreiche Rennen sind noch zu erwarten. Für die Zuschauer ist es der tollste Slalom Event, den man sich vorstellen kann. Zwei Bojen und der Zieleinlauf befinden sich unmittelbar am Strand. Warten wir also ab, was passieren wird.
  Livestream weiter >>