PWA World Cup Calabria 2012

Im T3 zum World Cup - Vorbericht
Die von Absagen gebeutelte PWA Tour hält den ersten Event 2012 in Kalabrien ab. Dennis Müller ist als deutscher Fahrer dabei und berichtet für DAILY DOSE.

"Am 05. April, frühmorgens um vier Uhr startete meine Reise zum World Cup in Italien. Mein weißer T3, der genauso alt ist, wie ich, ist voll bepackt und im Anhänger ziehen wir drei Slalomboards, ein Freestyle- und ein Waveboard sowie zehn Segel hinter uns her. Ebenfalls im Gepäck habe ich meinen Vater Hartmut, der mich eineinhalb Monate begleitet.

1600 km Strecke hatten wir vor uns, da wir noch einen Zwischenstopp in der Nähe von Brescia einlegen mussten, um bei AL360 zwei Gabeln abzuholen. Von dort aus fuhren wir den direkten Weg über Genua, durch gefühlte 100 Tunnel bis ins französiche Hyères. Nach 21 Stunden hatten wir es geschafft, und um ein Uhr nachts fielen wir erschöpft ins Bett.

Neun Tage Training und Testen standen auf dem Programm. Die Vorhersage sah vielversprechend aus und genügend Trainingpartner waren auch vor Ort. Über das Wochenende waren meine Teamkollegen Matteo Iachino und Daniel Aeberli zum Testen am Start und die ganze Woche über waren die schnellen DWC Fahrer Sebastian Kördel und Patrick Schmelzer dabei.

Bei fünf Tagen Wind konnte ich bei unterschiedlichsten Bedingungen und viel Sonnenschein meine komplette Segelpalette testen. Das einzig Nervige war der Einstieg durch das schlammige Seegras. Perfekt vorbereitet ging es am Sonntag Richtung Ancona mit Ziel Senigallia zu meinem Segelsponsor Challengersails. Dort rüstete ich mich mit dem restlichem Material aus, bevor am Montag die Reise bis ins südliche Calabriaen zum Worldcup führte.

Mir bleibt noch ein Tag, um den Spot zu erkunden und dann geht’s am Donnerstag los. Ich werde mein Bestes geben."

Facts: In Italien wird vom 19. - 24. April um 55.000 Euro Preisgeld gekämpft. Die Disziplin Slalom wird für Männer und Frauen ausgetragen. Auch 2012 darf man auf den Zweikampf zwischen den Erzrivalen Björn Dunkerbeck und Antoine Albeau gespannt sein. Albeau tritt erstmals mit Boards von RRD an. Bei den Frauen ist Sarah-Quita Offringa bei diesem Event nicht dabei. Das Studium war wichtiger. Mit von der Partie sind aber Karin Jaggi und Valerie Arrighetti, die sich ähnlich wie das Duo Dunkerbeck / Albeau spannende Zweikämpfe liefern werden.

PWA World Cup Calabria 2012
  Weiter >>