Long Distance Fehmarn 2013

Am 01. und 02. Juni 2013 fand das erste Rollei Long Distance Race am Wulfener Hals auf Fehmarn statt. Die erste Veranstaltung dieses Formates war mit 99 Teilnehmern ein voller Erfolg.

Mit drei ersten Plätzen siegte der Slalom-Vizeweltmeister Vincent Langer (GER-122, Starboard, Severne) aus Kiel. Bester Amateur wurde Marcus Jatzkowski.

Mit Spannung wurde die Premiere des Regattaformates „Rollei Long Distance Race“ erwartet. Denn die Veranstaltung war nicht zu einem festen Termin angesetzt, sondern wurde im Standby Format durchgeführt. Nur bei optimalen Bedingungen sollte der Event starten. Glücklicherweise wurden die Teilnehmer nicht zu lange auf die Folter gespannt. Schon am ersten Wochende der dreiwöchigen Standby-Phase war genug Wind angesagt, um den Startschuss zu geben.

Aus ganz Deutschland machten sich daraufhin die Interessierte auf den Weg, um sich am Wulfener Hals auf Fehmarn der Herausforderung zu stellen. Bei bis zu 30 Knoten Wind mussten die Teilnehmer einen ca. zwölf Kilometer langen Kurs absolvieren. Gleich drei dieser Rennen wurden am Sonntag angesetzt und brachten die Fahrer dabei teilweise bis an das Limit ihrer Leistungsfähigkeit.

Eine beeindruckende Vorstellung lieferte der IFCA Slalom-Vizeweltmeister Vincent Langer: Mit Laufzeiten von ca. 12 Minuten dominierte er alle drei Wettfahrten und wurde so auch verdienter Sieger des ersten Long Distance Race. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Denis Müller (GER-89, F2, Gun) von Norderney und Denis Standhardt (GER-189, Tabou, Gaastra) aus Bochum. Den vierten Platz sicherte sich der Hannoveraner Helge Wilkens (GER-63, Starboard, Severne) vor Arno Ufen (GER-23, Tabou, Gaastra). Bester Regattaeinsteiger in der Amateurwertung wurde Markus Jatzkowski mit einem sensationellen 21. Platz. Dicht gefolgt von Michael Brozio auf dem 24. Platz und Christopher Bünger, mit Rang 25.

Gerade die Regattaeinsteiger waren die heimlichen Stars der Veranstaltung. Durch ihre große Anzahl sorgten sie für ein beeindruckendes Starterfeld von 99 Windsurfern und stellten so einen neuen Teilnehmerrekord auf. Seit vielen Jahren sind nicht mehr so viele Surfer zu einer Windsurfregatta in Deutschland gekommen.

Long Distance Fehmarn 2013

Der Campingplatz Wulfener Hals zeigte sich als perfekter Standort für die Premiere. Die Revierbedingungen waren optimal. Durch die vorhandene Infrastruktur war eine Durchführung im Standby-Format überhaupt erst möglich.

Noch ein weiteres Long Distance Race ist in diesem Jahr geplant. Die Standby-Phase beginnt Mitte August. Der genaue Veranstaltungsort wird noch festgelegt. Für die Fahrer des Windsurf Cups geht es beim nächsten Tourstopp vom 05. bis 07. Juli 2013 in Kühlungsborn wieder auf Punktejagd.

Ergebnisse Rollei Long Distance Race Fehmarn:

Gesamtwertung:
1. Platz: Vincent Langer
2. Platz: Dennis Müller
3. Platz: Denis Standhardt
Beste Dame: Chantalle Pöttgens (51. Platz)
Bester Junior (U17): Michele Antoine Becker (37. Platz)
Bester Youth (U19): Nico Prien (12. Platz)
Bester Master (Ü35): Denis Standhardt (3. Platz)
Bester Grandmaster (Ü45) Wolfgang Draschner (18. Platz)

Amateure (Rookies):
1. Platz: Markus Jatzkowski (22. Platz)
2. Platz: Michael Brozio (24. Platz)
3. Platz: Christopher Bünger (25. Platz)
4. Platz: Maik Kruse (30. Platz)
5. Platz: Marcus Becker (33. Platz)
Beste Dame: Chantalle Pöttgens (51. Platz)
Bester Junior (U17): Sven Meyerhoff (39. Platz)
Bester Master (Ü35): Michael Brozio (24. Platz)
Bester Grandmaster (Ü45): Markus Jatzkowski (22. Platz)

Long Distance Fehmarn 2013