PWA Slalom World Cup Hvide Sande 2017

PWA Slalom World Cup Hvide Sande 2017 - Update 2

Trotz Wind keine Rennen

11. September 2017 - Gras hätte vielleicht der ein oder andere PWA Crack heute lieber ordentlich zum Tütchen gerollt, statt dessen jedoch ringelte sich die aquatische Flora derart hartnäckig um die Finnen der Fahrer, dass es zu unerquicklichen Einbußen in der Performance kam.

Einzig Cedric Bordes war das noch nicht Herausforderung genug, er versuchte seinen Einsatz mit aufgestecktem Finnenschutz. Das sei, so kommentierte PWA Pressemann Chris Yates spitz, einem frühen Angleiten nicht förderlich.
PWA Slalom World Cup Hvide Sande 2017
Wasser gab's auch von oben
Genug gefrotzelt, denn eigentlich war es ein Trauerspiel. Mit dem Seegras war an einen geordneten Wettkampf nicht zu denken und so konnten trotz 20 - 30 Knoten Wind keinerlei Läufe in die Wertung eingehen.

Wind soll es auch morgen geben, fraglich ist aber, ob das Seegras bis dahin einen anderen Aufenthaltsort ansteuert...
PWA Slalom World Cup Hvide Sande 2017
PWA Fotograf John Carter frönte derweil der Fotokunst
PWA Slalom World Cup Hvide Sande 2017
Sebastian Kördel fuhr gestern weit nach vorn
PWA Slalom World Cup Hvide Sande 2017
Amado Vrieswijk hebt ab
PWA Slalom World Cup Hvide Sande 2017
Sebastian Kördel
<< Update 1
Update 3 >>