Werben auf DAILY DOSE
 DWC Eckernförde ::: 05.-07. September 2003
DWC Eckernförde 2003
Helge Wilkens (GER 63, Hannover, 4,0 Punkte) heißt der Sieger des Deutschen Windsurf Cups im Ostseebad Eckernförde. Nachdem er am Freitag bereits die ersten vier Rennen gewonnen hatte, ließ er auch im fünften Rennen nichts anbrennen und deklassierte die Konkurrenz. Dem Deutschen Meister Bernd Flessner (GER 16, 10,0 Punkte) blieb nur das Nachsehen. Mit zwei zweiten und drei dritten Plätzen landete der Norderneyer aber immerhin auf Platz zwei. Mit nur einen Punkt Rückstand auf Flessner musste sich der Münchener Andy Laufer (GER 93, 11,0 Punkte) mit Platz drei zufrieden geben.

Auf den weiteren Plätzen landeten Toni Wilhelm (GER 319, Weil am Rhein, 14,0 Punkte), Andrea Paskowski (GER 2, Hamburg, 22,0 Punkte), Andreas Abendroth (GER 66, Friedrichshafen, 24,0 Punkte) und Philip Horn (GER 10, Kiel, 26,0 Punkte).

Für Paskowski und Horn ist das Rennen um den Titel in der Gesamtwertung des Deutschen Windsurf Cups mit den Ergebnissen 5 und 7 vorbei. Nur noch Eckernförde-Sieger Helge Wilkens, der in der Gesamtwertung des DWC weiter führt, sowie Andy Laufer und Bernd Flessner haben Chancen auf den Gesamtsieg.

Sieger Helge Wilkens lobte zum Abschluss das Ostseebad Eckernförde, das zum ersten Mal Austragungsort der wichtigsten Deutschen Windsurfserie war: „Tolle Bedingungen auf dem Wasser und Spitzen-Organisation an Land! Ich hoffe, dass wir hier im nächsten Jahr wieder an den Start gehen dürfen.“

Werben auf DAILY DOSE