Werben auf DAILY DOSE
competition | Jump and Style Contest
Jump and Style Contest
Oskar Hollmann... Air Jibe zurück [competition-menu]
Jump & Style Contest
24. - 25. Juni 2000
Wustrow / Halbinsel Darß

Promotion der Sponsoren Jump & Style Contest
Zum dritten Mal startete der Jump & Style Contest in Wustrow (Halbinsel Darß). Olli Kuschke, der Betreiber des Surfcenter Wustrow und ehemaliger Segelmacher, hat sich in der Region schon einen Namen als Berliner DJ mit entsprechend witziger Ausstrahlung gemacht. Er und sein Team stellten trotz der widrigen Bedingungen zum dritten Mal eine gelungene Veranstaltung auf die Beine.

Tricksurfen
In diesem Jahr hatte sich auch weitgereiste Surfprominenz angemeldet, um es den Locals nicht zu leicht zu machen. Viele Sponsoren sicherten die Finanzierung - so gab es nur noch eine unsichere Komponente: Den Wind. Entgegen positiver Vorhersagen schwächelte dieser am Samstag mit durchschnittlichen 1 - 2 Beaufort. Die Wettkampfleitung entschied, dass Tricksurfen bei schwacher Brise die Erwartungen der ca. 100 Zuschauer wenigstens ein wenig erfüllen könnte. Tatsächlich gab es ein Feuerwerk an fast in Vergessenheit geratenen Manövern, wie z.B. Kantensurfen und wilde, nicht nachvollziehbare Piruetten und Moves. Alles wurde nicht ganz so ernst genommen - zwei Konkurrenten schubsten sich im Heat schon mal vom Board und Olli Kuschke kommentierte drauf los, dass die Leute Bauchmuskelkater bekamen.
Leichtwind Freestyle


Leichtwind
Während eines Laufes bescherte eine schwarze Wolke den Competitors für 10 Minuten fünf Windstärken, so dass die Laien am Strand wenigstens eine Vorstellung vom "richtigen" Windsurfen bekamen. Bis zum Finale wurden mehr und mehr komische Sachen probiert - Henning Nockel z.B. legte sich (surfend!) kurzerhand auf's Brett. Die zwischenzeitlichen Regenschauer nahmen gegen Abend ab - beste Vorausetzungen, doch noch eine ordentliche Party zu bekommen.

Komfortsurfen ?!


Paddy mit Mugge Die Party war okay!
Ein kleines Lifekonzert mit Jack & Anna aus Rostock leitete die Show ein und erst nach drei Zugaben durfte DJ Olli "Mugge" auflegen, die niemand auf den Stühlen hielt und massig ausgeschänkter Caipirinah oder/und viel Redbull-Wodka regte ordentlich die Gemüter an. So geschah es, dass Steffen König am nächsten Morgen gleich seinen ersten Heat verschlief: "Die Anderen sollen doch auch eine Chance bekommen!"


Und dann doch noch Wind... Regen und Wind
Wie erwartet gestalteten sich die Bedingungen etwas besser, als am ersten Contest-Tag: Durchschnittliche fünf Windstärken schräg auflandig von links sorgten für Läufe am unteren Wind- und Wellenlimit. Die 23 Starter gaben alles und das Publikum, das trotz einiger kalter Regenschauer am Strand verharrte, konnte einen Eindruck vom derzeitigen Könnenstand in unserem Sport erhalten. Die Heats wurden durchgezogen und wie erwartet gestaltete sich das Finale äußerst spannend: Alle Hoffnungen der Locals wurden auf Oliver Busicke, dem Gewinner der beiden vorangegangenen Veranstaltungen, gesetzt.


Showsurfen
Oskar Hollmann, Henning Nockel und Marc Hummel botem ihm aber ordentlich Paroli, so dass es bis zum Schluß schwierig war, spontan die ersten drei Plätze zuzuordnen. Favorit Henning und Local Oliver sah man in der ersten Hälfte etwas hinter Oskar, doch beide sparten sich die wildesten Sachen auf, um am Ende des Heats Eindruck auf die Judges (Fred Kuschke, Gerd Hummel und Jürgen Bratz) zu machen. Unter dem anfeuernden, mit witzig-ironischen Bemerkungen gespickten Kommentar von Olli Kuschke und den Ovationen des Publikums, zeigten die Jungs Willy Skippers, Air Jibes, Ducktacks, Spinloops und viele anderen In-Moves.
Action zwischen den Buhnen


Die Gewinner Preisgeld
Besonders Henning zelebrierte kurz vor Schluß Sachen, die Begeisterungsstürme bei den Zuschauern hervorriefen - das Kampfgericht aber nicht entscheident beeindruckten, denn obwohl viele Oskar und Henning vorne sahen, landete Oliver hinter Oskar auf der Rang zwei. Henning mußte sich mit dem dritten und Marc mit dem vierten Rang zufrieden geben. Unterm Strich war es für alle wieder ein tolles Erlebnis - die Jungs vom Surfcenter Wustrow blicken jetzt schon nach vorne zum Jump & Style Contest 2001 und diskutieren, wie sie nächstes Mal alles noch besser organisieren können...
Ergebnis:
1. Oskar Hollmann
2. Oliver Busicke
3. Henning Nockel
4. Marc Hummel
Werben auf DAILY DOSE