NEWS


21.12.2016

News durchsuchen
21.12.2016

Brouwerseiland

Petition gegen Inselbau

Brouwerseiland
Mit einer Online Petition wenden sich die Gegner des Bauprojektes Brouwerseiland gegen die Errichtung von künstlichen Inseln samt Luxusimmobilien im ebenfalls künstlichen Grevelingenmeer. Der Bau soll Menschen mit genügend Kapital den eigenen Sandstrand vor der Villa ermöglichen. Gleichzeitig soll durch die Privatisierung die Fläche der allgemeinen Nutzung entzogen werden.

Die Gegner des Projektes sehen deshalb ihre Lebensqualität eingeschränkt, denn es wird nicht nur der bekannte Surfspot eingeschränkt bzw. vernichtet, sondern auch Ankerplätze für Segler. Ein Lärmschutzwall soll die Gebäude gegen unerwünschte Geräusche abschirmen, nimmt aber im Gegenzug der Allgemeinheit vom Damm die Aussicht auf das Grevelingenmeer. Auch Naturschutzgründe werden als Gegenargument gegen das Projekt Brouwerseiland angeführt.

Hintergrund: Natürlich ist auch die momentane Situation nicht. Ein Damm verwandelte den Meeresarm zwischen 1965 und 1971 in das Grevelingenmeer, den größten salzwasserhaltigen See Europas. Durch die fehlende Gezeitendynamik herrscht in tieferen Zonen des Sees kaum noch Leben. In der vorliegenden Problematik des Inselbaus geht es also vorwiegend um einen menschlichen Nutzungskonflikt zwischen verschiedenen Interessengruppen in einer künstlich gestalteten Umwelt.

Wer den Bau der Inseln verhindern will, kann sich der Petition hier anschließen:

stopbrouwerseiland.petities.nl

www.facebook.com/jachthavenvandetoekomstNEE/...