NEWS



News durchsuchen
03.11.2017

PWA: Schwerer Fehler

WM-Titel falsch berechnet

PWA: Schwerer Fehler
Am Ende des PWA Slalom Events in Dänemark kommunizierte die PWA Sarah-Quita Offringa als neue Slalom Weltmeisterin 2017. Sarah-Quita hatte drei von vier Events gewonnen, so dass eigentlich der letze noch ausstehende Event in Neukaledonien ein Streichergebnis hätte sein müssen. Hätte, wenn nicht zur 2017er Saison die Regeln geändert worden wären.

Mit den neuen Regeln zählen Events, bei denen vier oder mehr Rennen durchgeführt werden, mit höherer Punktzahl als Events, bei denen weniger als vier Rennen gefahren werden. Die durch diese Regelung möglichen Punktverschiebungen wurden bei der Berechnung des WM-Titels nicht beachtet, so dass Sarah-Quita tatsächlich erst in Neukaledonien ganz sicher Weltmeisterin werden kann, oder eben den Titel noch verliert.