Werben auf DAILY DOSE
portrait | Pascal BronnimannPascal Bronnimann
Pascal Bronnimann zurück [people-menu]
Name:   Pascal Bronnimann
Wohnort:   Oahu - Hawaii
Geburtsdatum:   1972 - Schweiz
Größter Erfolg:   1. Platz - Blue Planet Diamond Head Pro-Am
Sponsoren:   Simmer, Blue PlanetHawaii, Nolimitz, Chinook, Proflex, Star Board

Wurzeln
Pascal wuchs in der Schweiz auf; den Großteil seiner Kindheit verbrachte er in Hilterfingen am Thuner-See. Seine Mutter ist eine der ersten schweizer Windsurferinnen. Geradezu vorprogrammiert waren daher ausgedehnte Reisen. Mit 9 Jahren (1981) begann er auf der französischen Mittelmeerinsel
Korsika mit dem Windsurfen.
Pascal Bronnimann Pascal Bronnimann

Forward Loop Forward Loop Reiselustige Eltern
1984 wurde das gemietete Haus der Familie Bronnimann für 8 Monaten von der Gemeindeverwaltung übernommen. "Eine Pause von der hektischen Schweiz war geplant", erinnert sich Pascal. Er war 12 Jahre, als sie monatelang durch Griechenland, Italien und Frankreich reisten. Sie entdeckten dabei auch Almanarre (Presqu´ile de Giens).Der Spot war damals noch ziemlich verlassen. 6 Wochen lang campierten sie "wild" in La Capt. Diesem Abenteuertrip folgten regelmäßig 6- bis 10-wöchige Windsurfferien. Es schien sehr bald klar, dass Pascal nicht unbedingt der Prototyp eines bodenständigen Schweizers werden würde. Gleich nach dem Abitur zog er aus der Schweiz weg. Er hatte genug "von Schulen und dem Klima".

Nachdem er 1992 für 13 Monate auf Tenerifa und Fuerteventura lebte, zog es ihn 1994/95 nochmals für 1 1/2 Jahre in den Norden Fuerteventuras, wo er als Siebdrucker für die kanarische Modefirma Blue Planet arbeitete.

In Cape Town, Südafrika, verbrachte er 1995/96 fünf Monate. "Südafrika hat mich sehr beeindruckt, sowohl die Menschen, als auch das Land! Der Wind war superstark in diesem Sommer (Winter bei uns). Ich konnte fast jeden Tag 4.2er fahren und war vielfach überpowert! Die Wellen waren OK, nur gibt es sehr viele Sandbreaks. Es gab allerdings ein Problem: Die Wassertemperatur des Atlantik - es war "schweinekalt"! Ich wollte warmes Wasser während des ganzen Jahres und entschloss mich, nach Oahu zu gehen."

Aerial off the Lip Aerial off the Lip


Bottom Turn Bottom Turn

Hawaii
Nach 6 Monaten auf Oahu (1996) verlegte er 1997 seinen Wohnsitz dorthin. Seither lebt, windsurft, wellenreitet und studiert er auf der Pazifikinsel. Er hat keine feste Arbeit (Greencard-Problem), gibt nur ab und zu einige Wellenreit- oder Windsurfstunden. Seine Hauptbeschäftigung (neben dem Windsurfen) ist sein Studium (GES - Global Environmental Science-Program) an der Universität von Hawaii. Er hat das Glück von seinen Eltern unterstützt zu werden, die froh sind, dass Pascal letztendlich doch studiert.

 


Lieblingsbedingungen
"Konstanter side bis side-offshore Wind von links für 5.3 und 5-Fuß-Wellen (Hawaiian - das wären Faces von ca. 3.5 m). Ich brauche nicht Jaws, sondern perfekte Wellen, wo ich jeden Turn in die brechende Lippe reinsetzten kann, ohne zuviel Adrenalin Probleme zu haben und ohne zuviel Geld ausgeben zu müssen."

Stärken
"Bei Wind von links liegen meine Stärken sicherlich im Abreiten. Ich liebe vertikale Cutbacks, Tweaked Aerials und Gu-Screws. Mein Lieblings-Move ist der Table Top-Aerial off the Lip (kommt leider vielfach nur als Donkey Kick raus). Springen macht auch Spaß. Am liebsten Backloops oder verzögerte horizontale Frontloops. Mit Wind von rechts springe ich am liebsten einhändige Table Tops. Freestyle habe ich erst letzten Sommer angefangen zu mögen."

Wettkämpfe
Seinen ersten Wettbewerb 1996 in der Amateurliga von Oahu beendete er mit dem 3. Platz. Seither nahm er an den meisten Contests auf Oahu teil. 1997 gewann der die Amateurliga am Diamond Head. Daraufhin entschloss er sich in der Profiliga mitzufahren. 1999 schaffte er den ersten Platz der Blue Planet Diamond Head Pro-Am.

Pascals Hompepage findet Ihr unter: http://www.pixi.com/~pascal

Diamond Head Diamond Head
Werben auf DAILY DOSE