Lars Paustian ist eine der großen Nachwuchshoffnungen in der deutschen Racing-Szene. Der heute 16-jährige schaffte es in der letzten GWA Saison im U-17 Ranking bereits auf den dritten Platz und war im vergangenen Winter gleich zweimal auf Teneriffa, um sich für die kommende Saison vorzubereiten.


Woran hast du im Winter besonders gearbeitet?
Ich versuchte natürlich vor allem meine Schnelligkeit zu verbessern und mich auf die neuen Boards einzufahren. Ich denke, dass ich in den Halsen schon relativ sicher stehe und auch mit der Startsequenz keine Schwierigkeiten habe.

Auch in der Welle bist du ab und zu unterwegs. Stell dir vor du hast 25 Knoten Wind und einen guten Slalom,- sowie Wavespot vor der Nase. Gehst du racen oder wellen schlitzen?
Es hängt davon ab ob ich mich kurz vor einem Event befinde oder nicht, da ich dann tendenziell eher racen gehe und nach der Saison einen Abstecher in die Welle mache. Im Herbst herrschen an meinen Homespots ohnehin bessere Wellenbedingungen als im Frühjahr oder Sommer. Natürlich hängt es auch ein bisschen von meiner Tagesstimmung ab.

Auch ein Formula Board steht bei dir in der Garage. Trainierst du „extra“ mit dem ganz großen Material oder läuft das „nur“ nebenbei?
Um im DWC mitzufahren ist es besonders wichtig auch auf dem Formula fit zu sein, daher werde ich für diese Saison öfter zum Formula-Training fahren. Bei der Deutschen Meisterschaft auf Sylt im vergangenen Jahr wurde beispielsweise nur Formula gefahren, da ist es natürlich nicht die optimale Voraussetzung, komplett unvorbereitet zu sein.

Welches Setup (Brett / Segel / Finne) gefällt dir am Besten?
Ich konnte mich bei 6 Beaufort mit meinem iSonic 97l und meinem Point-7 AC1 in 7,2m2 + 36er Finne auf Teneriffa am Besten einfahren und denke ich habe im Vergleich zur Konkurrenz mit dieser Combo die besten Chancen. Ich hätte gerne zu Ostern auf Teneriffa mehr Wind zum Trainieren gehabt, allerdings fühle ich mich für die Saison 2015 in Sachen Slalom ziemlich gut vorbereitet.

Deine Pläne für das kommende Jahr?
Ich werde diese Saison versuchen, jedes Event des Deutschen Windsurf Cups mitzufahren und mir einen guten Platz in der Rangliste zu sichern. Außerdem möchte ich noch zusätzlich an den DWSV Regatten teilnehmen, um meine Fahrtechnik und mein Timing zu verbessern. Im Euro Cup werde ich dieses Jahr auch teilnehmen, um gegen andere Jugendliche in meinem Alter zu fahren, die nicht im DWC am Start sind. Fest eingeplant ist natürlich auch die Deutsche Meisterschaft. Ich möchte einfach möglichst viele Regatten mitfahren um ein Maximum an Erfahrung zu sammeln.

Lars Paustian