Materialtransport im Flugzeug 2015
Wir haben uns erneut die Bedingungen für die Mitnahme von Sportgepäck bei den Airlines angesehen. Die wichtigsten Punkte sind mittlerweile die zeitige Anmeldung des Gepäcks und die Einhaltung des Gewichts und der Maße. So scheiden breite Boards bei Condor, wenn Dienst nach Vorschrift gemacht wird, prinzipiell aus. Wir raten dazu, die Regeln der einzelnen Airlines vor einem Ticketkauf nochmals zu prüfen.
Preis-Check (alphabetisch sortiert):

Air Berlin
Anstelle eines Koffers kann bei Air Berlin auch das Sportgepäck als Freigepäck aufgegeben werden, wenn das Gewicht von 23 Kilo dabei nicht überschritten wird. Das Sportgepäck muss aber in jedem Fall trotzdem angemeldet werden. Tarif JustFly: Kein Sportgepäck als erstes Gepäckstück möglich. Zusatzgebühren von 15 + 65 EUR pro Strecke fallen bei Boardmitnahme an.
Tarife FlyDeal, FlyClassic: Ein aufzugebendes Gepäckstück ist inklusiv.
Tarif FlyFlex: Zwei aufzugebende Gepäckstücke sind eingeschlossen. Inhaber der topbonus Service Card (119 EUR / Jahr) können ein zusätzliches Gepäckstück (auch Sportgepäck) gratis mitnehmen.

Website (Deeplink zur Gepäckinfo): www.airberlin.com


Condor
Zulässiges Gewicht des Sportgepäcks: 30 kg. Nicht angemeldetes Sportgepäck wird am Flughafen zusätzlich mit 50,01 Euro beaufschlagt. Rabatte gibt es bei einer Anmeldungdes Gepäcks von mehr als 30 Tagen vor Abflug.
Die Preise werden nach Zonen berechnet:
Zone 1 (z.B. Balearen) kostet 59,99 EUR, Zone 2 69,99 EUR pro Strecke. Wichtig sind die eingeschränkten Maße. Ein Boardbag darf nicht breiter als 70 cm und nicht höher als 50 cm sein.

Website (Deeplink zur Gepäckinfo): www.condor.de


Germania
Die Germania transportiert Sportgepäck bis 30 kg Gewicht für 50 Euro pro Strecke.

Website (Deeplink zur Gepäckinfo): www.flygermania.de


Germanwings
Sportgepäck wird gegen Aufpreis und mit vorheriger Anmeldung für 50 EUR pro Strecke transportiert.

Website (Deeplink zur Gepäckinfo): Germanwings
Sportgepäck wird gegen Aufpreis und mit vorheriger Anmeldung für 50 EUR pro Strecke transportiert.

Link zur Airline: www.germanwings.com


Lufthansa
Sportgepäck kann innerhalb der Freigepäck Grenzen transportiert werden, aber da die Größe (Breite + Höhe + Tiefe) auf 158cm limitiert ist, fällt Windsurfmaterial meist in eine aufschlagpflichtige Kategorie. Das Sportgepäck muss bis spätestens 24h vor Abreise angemeldet werden. Windsurfgepäck wird auf kontinentalen Strecken mit 100 EUR pro Weg berechnet, interkontinental mit 200 EUR pro Strecke.

Website (Deeplink zur Gepäckinfo): www.lufthansa.de


Ryanair
Bei Ryanair wird Sportgepäck bis zum Gewicht von 20 kg für 50 Euro transportiert, wenn es zusammen mit der Flugbuchung online gebucht wird. Am Flughafen kostet der Service 60 Euro pro Strecke. Ist das Gepäckstück schwerer als 20 kg werden 10 Euro pro Kilo berechnet. Die Gewichtsgrenze für das Gepäck liegt bei 32 Kilo. Schwereres Gepäck wird nicht befördert.

Website (Deeplink zur Gepäckinfo): www.ryanair.com


TUIfly
Tui arbeitet mit vielen Airlines zusammen. Wer über die Website TUIfly.com bucht, sitzt nur unter bestimmten Umständen in einem Flugzeug der Airline TUIfly. TUIfly befördert Sportgepäck (max. 30 kg) gegen eine Gebühr von 65 EUR pro Strecke. Sollte der über TUIfly.com gebuchte Flug von einer anderen Airline durchgeführt werden, gelten auch die Regeln dieser Airline.

Website (Deeplink zur Gepäckinfo): www.tuifly.com