Werben auf DAILY DOSE
 Red Bull Storm Chase
Red Bull Storm Chase

Red Bull Storm Chase - das ist die Jagt nach dem Sturm, den Windsurfer im kommenden Herbst bändigen wollen - nahezu zeitgleich in 10 Regionen Europas. Extreme Bedingungen erleben und diese Herausforderung an Mensch und Material auf Video festhalten - die wohl packendste Windsurf-DVD- Produktion in der Geschichte.

Hier liefern wir euch die Hintergründe zum Projekt, das von der Big Sexy Pictures Crew ins Rollen gebracht wurde:

Gesucht werden radikale Windsurfer, die sich die Auseinandersetzung mit den Naturgewalten eines starken Sturmes zutrauen. Ab sofort kann sich jeder Windsurfer - egal ob Profi oder Amateur - in seinem Heimatland für die Teilnahme am Red Bull Storm Chase online bewerben.


Per Online-Voting werden dann Mitte August 2006 zehn Protagonisten von der Community ausgewählt, deren Jagt auf den Sturm später in einem eigenen Part auf der Storm Chase DVD dokumentiert wird.

Damit beginnt die sogenannte 'Waiting Period' - das gemeinsame Warten aufs größte Sturmtief der Saison. Der Sturm-Indikator auf der Event-Website wird euch über den aktuellen Sturm-Status auf dem Laufenden halten.

Dank des weit gefassten Zeitfensters von September bis Mitte November kann der Startschuss genau dann fallen, wenn die Bedingungen perfekt sind. Die härteste Windsurfaction wird mit Kamerateams an jedem Spot begleitet, so dass die Surfcommunity ab Dezember den Red Bull Storm Chase auf DVD nacherleben kann.
Red Bull Storm Chase

Die Idee zu diesem Projekt entstand letztes Jahr beim World Cup auf Fuerteventura. Flo Gebbert von Big Sexy Pictures: "Wir hatten einfach das Gefühl, dass man Contests oder Events, die mit Windsurfen zu tun haben, auch bei Wind und zwar möglichst bei bestmöglichen Bedingungen austragen sollte, um der Radikalität des Sports gerecht zu werden - daher kam die Idee, einen Standby Event zu konzipieren."

Jobst von Paepcke: "Das wollten wir dann mit unseren befreundeten Kameraleuten einfach in Deutschland an Nord- und Ostsee durchziehen. Mehr so aus Spaß haben wir das Konzept auf einer Din A 4 Seite festgehalten und an Red Bull geschickt. Die fanden es so cool, dass wir schon eine Woche später einen Partner hatten, der sich bei dem Projekt einbringt."



Aus der Idee mit fünf guten Fahrern loszuziehen und zwei Wochen später eine DVD raus zu bringen wurde ein massives Projekt mit umfangreicher Vorbereitung, vielen Meetings, aufwendiger PR und einer eigenen Event-Website. Wenn der Sturm kommt, werden neben den Fahrern einige Hundert Leute daran mitwirken: Kameramänner, Cutter, Photographen etc.

Flo: "Bewusst ist dies kein Contest, wo ein Fahrer als Sieger prämiert wird. Uns geht es um die Geschichte - Windsurfer gegen die Naturgewalt. Nicht darum, dass sich Leute im Heat batteln. Es geht um die Geschichten hinter diesem Sturm und es geht um eine DVD, die mehr sein wird als nur zusammengehauene Action"
Red Bull Storm Chase

Julia Karbaum: "Außerdem wollten wir einen Event etablieren, der für jeden offen ist, also egal ob Profi oder Amateur. Wie sich die Leute am Ende entscheiden, ob sie Nonames oder Bignames in ihren Ländern sehen wollen, bleibt alleine der Community überlassen. Für uns als Produzenten der DVD wäre eine Mischung aus beidem schön. Ein Hauptpunkt für uns ist die Interaktivität - jeder kann sich anmelden, jeder kann abstimmen! Außerdem sollen die Windsurfszenen in den einzelnen Ländern zusammenrücken und interagieren. Wie kann das besser gehen, als über einen gemeinsamen Sturm, der über alle Länder herfällt."

Die Möglichkeiten sind nahezu unendlich. Nach Produktionen mit kleinem Budget wie 'Klabauter' muss nicht mehr jeder Cent achtmal umgedreht werden, wenn es um Drehequipment geht. Es wird wohl alles geben: Jetski, Special Mount, etc.

Flo: "Für die Fahrer, die letztlich beim Sturm starten dürfen, gibt es kein Preisgeld, das würde für mich der Philosophie des Events widersprechen. Neben vielen Annehmlichkeiten wie Klamotten, Uhren etc. wird es für die Jungs aber eine PR geben, wie sie es nicht Mal mit einer gewonnenen Weltmeisterschaft erreichen könnten: Nicht nur im Special Interest Bereich, sondern auch im General Interest Bereich - das Interesse der Medien ist schon jetzt gigantisch. Jeder Fahrer wird von zwei Kameraleuten an Land, einem Jetski - oder Specialmount-Team und einem Photographen begeleitet und es wird dafür gesorgt, dass das weltweit in Magazinen und TV erscheint - nicht nur in Surfmagazinen."

Unterm Strich ein erstklassiges Projekt, um Windsurfen zu pushen. Die Zeichen stehen auf Sturm!

Online Bewerbung und mehr Infos zum Event findet ihr unter www.redbullstormchase.com.

Für Fragen, Diskussionen und Anregungen steht euch dieses Forum zur Verfügung.

Werben auf DAILY DOSE