Teneriffa Report

Eigentlich gibt es nichts Neues aus El Médano: Weiterhin bietet die Kanareninsel Wind, Wind, Wind - ein Bilderbuchwinter, wie ihn die meisten nur aus Erzählungen der "alten Hasen" kennen. Alle, die meinten, dass die sieben Wochen um den Jahreswechsel eine Ausnahme und eine Laune der Natur war, wurden eines Besseren belehrt. Auch im Februar blies es jeden Tag aus Nordost, wenn man alle Tage, an denen es nur für den großen Slalomstuff reichte, mitzählt.

Der Inhaber von Point Seven, Andrea Cucchi, der jeden Winter auf Teneriffa die neue Segellinie testet, rief zum zweiten Mal in diesem Winter zum Slalomtrainingslager auf. So sind zur Zeit wieder einige bekannte Gesichter sehr schnell in der Médanobucht unterwegs. Dafür wird täglich extra ein spezieller Boienkurs ausgelegt. Für den 29.2. und 1.3. organisierte Luca Orsi die zweite Kanarische Slalomregatta die Andrea Cucchi vor Gunnar Asmussen und Vincent Langer für sich entscheiden konnte.



Teneriffa Report

Alle, die hier nur mit kleinem Material unterwegs sind, hatten immerhin 20 Tage feinsten Nordost im zweiten Monat des Jahres. Los ging es gemütlich mit dem Fünfdreier, genau so wie sich der Januar verabschiedet hatte.

Aber schon zum Monatswechsel drohten die Onlinewetterdienste mit den ersten absoluten Bigdays des Jahres: 40-50 Knoten und dicker Swell aus Nordost. Je näher wir dem gigatischen Wochenende kamen, um so mehr manifestierten sich die Meldungen - tatsächlich sollten wir endlich mal wieder die Dreisiebener ausfahren dürfen.



Der Samstag mit Vierziger Böen und Dreimeterwellen war dann auch ein kleiner Vorgeschmack auf den nächsten Tag. Der Wind drehte dann noch mehr auf und die Wellen brachen teils über masthoch über Cabezo herein. Vorzeigelocals Dany Bruch und Alex Mussolini brillierten mit brutalen Wellenritten und abgefahrenen Sprüngen in die dritte Etage.

Vor allem Dany sorgte mit Pushforwards und Doppelloops für viel Gejole am Strand. Bart David ist mit seiner Sprunggelenkverletzung noch immer nicht weiter und windsurft nach wie vor ohne Fußschlaufen. Trotzdem zeigt er ordentliche Buttomturns und tweaky Cutbacks immer mit dem perfekten Timing und steht sogar den einen oder anderen Backloop!



Teneriffa Report

Aber auch alle anderen Alteingessenen wie Jochen, Valter, Per, Ismaele, Harco, Giacomo und alle anderen Cabezolocals sowie einige fitte Mädels und Jungs, die zufällig auf Urlaub da waren, zeigten sich in Bestform und rippten, was das Zeug hält. Zu diesen Mädels gehörte auch Freestylechefin Sarah Offringa, die zum ersten Mal mit solch rauhen Bedingungen konfrontiert wurde.


Die folgenden fünf Tage waren aber auch erste Klasse, denn die Swellrichtung blieb, und die Vierzweier reichten als Antrieb. Der Rest des Monats brachte noch einige weitere Waveboardtage - damit war auch dieser Februar der beste der letzten 10 Jahre. Für die ersten Tage des März sieht die Vorhersage ebenfalls super aus: 30 Kntoen Wind und wieder ein Bigday am 6.3. ...

Beachcam:
www.medanoguide.de



Teneriffa Report
Teneriffa Report
Teneriffa Report