Secret Spot Teneriffa

Secret Spot Teneriffa
Eine Surfreport von Jochen Stolz

Schon vor 14 Jahren war Fotograf Christian Tillmanns mit zwei französischen Windsurfern an diesem Spot im Wasser und sah kurz darauf Steine neben sich einschlagen, die von Locals auf ihn abgefeuert wurden. Dieser Wellenreitspot wurde mit harten Mitteln verteidigt!

In diesem Frühjahr versuchte Alex Mussolini sein Glück an diesem Strandabschnitt. Der drittplatzierte in der 2012er PWA Wave Rangliste lebt auf Teneriffa und ist gerne abseits der Mainstream Spots unterwegs, wenn die Bedingungen passen.

Anfang März dieses Jahres fegte eine Tiefdruckgebiet über die Kanaren hinweg und versorgte einige der Strände mit Sideshore-Wind aus Südwest.

Schon beim Spot Check schlugen die Herzen höher. Das flache Riff formte bei Ebbe eine kraftvolle und teilweise überkopfhohe Lippe, die wie ein Mini Jaws A-Frame-mäßig in beide Richtungen brach. Perfekt für dicke Aerials, wie ihr auf den Bildern sehen könnt!

Zwei Stunden später war der Spuk vorbei, das auflaufende Wasser verwandelte die Welle in ein unsurfbares Monster, das direkt auf scharfe Felsen brach.

Alex zu dieser Session: "Ich kann es kaum abwarten, bis der Wetterbericht mal wieder ähnliches vorhersagt. Ich werde immer ein Auge darauf haben, wieder einen magischen Moment wie diesen zu erwischen!"

Ich hoffe ihr erlebt ähnliches an euren Secret Spots!


Secret Spot auf Teneriffa