St. Lucia

Gute Neuigkeiten kommen häufig völlig unerwartet. In meinem Fall war es eine Email meines Boardsponsors mit der Bitte für eine neu eröffnete Surfstation ein paar Tage nach St. Lucia zu fliegen, um deren Surfspot etwas zu promoten.

Ich liebe spontane Reisen zu unbekannten Destinationen, auch wenn die Karibik bekanntlich kein Eldorado für Waverider ist. Dennoch sagte ich sofort zu. Was mich 24 Stunden später vor Ort erwartete, entsprach dem typisch karibischen Klischee eines Reisekatalogs: Türkisfarbenes Wasser, weite Sandstrände umgeben von Palmen und eine kleine rote Holzhütte, die mir für die nächsten Tage als Unterkunft diente.

Direkt vor der Haustür befindet sich die Bucht von Vieux Fort, dem Haupt Windsurfspot der Insel. Der stetige Nordost-Passatwind kommt meist gegen Mittag so richtig in Gang und sorgt somit für eine kühle Brise.

Der Wind am Spot weht meist side/ side-onshore für Segelgrößen zwischen 4,7-5,5qm. In der Lagune kommen vorallem Flachwasser Heizer und Freestyler auf ihre Kosten.

Bei Flut bietet bricht am Aussenriff eine kleine Welle, die vorallem gute Sprungmöglichkeiten bietet.

 
1  |  2  |  3 |  4 
weiter >>
St. Lucia