Teneriffa Report

André Ludewigs Dezember Report:

Der letzte Monat des Jahres startete so windig, wie sich der November verabschiedet hatte. Im Vorjahr begann zur selben Zeit die legendäre 7-wöchige Windperiode und so waren alle großer Hoffnung, dass es nach zuvor 10 Jahren El Niño mit ständigen Tiefdruckgebieten und Regen auch in diesem Winter wieder einen Dezember mit 100% Windausbeute geben könnte.

Leider endete der Segen bereits an Nikolaus und laut den Vorhersagen sollte es erst einmal längerfristig dabei bleiben. Bei für Windsurfer ungünstigen Prognosen haben die Wetterfrösche einfach zu oft recht... bis zum 22. Dezember war weitestgehend windstill.

Da man auch auf Boards ohne Segel Spaß haben kann, wurden häufiger die Wellenbedingungen in LA gecheckt, um wenigstens mit den SUPs und Wellenreitern auf's Wasser zu können.



Teneriffa Report

In dieser langen Flautenzeit gab es nur kurze Lichtblicke mit Wind um 14-18 Knoten, entsprechend sah man gelegentlich großes Slalom- und Formular- bzw. Freeride-Equipment auf dem Wasser.

Mehr Fahrtwind bekommt man da beim Mountainbiken ab, eine weitere interessante Alternative für die windlose Zeit. Oberhalb von El Medano und an den Flanken des Teide liegen unzählige abgelegene Trails für alle Könnenstufen, im Norden wartet sogar einen Bikepark auf gefrustete Wassersportler und Adrenalinsüchtige Biker.

Gut ausgestattete MTBs kann man direkt in El Medano mieten (www.medanobike.com). Auch Rennräder gibt es im Verleih, doch die Straßen auf der Insel werden immer schlechter - ein Indiz für die klammen Staatskassen in Spanien.
In der zweiten Dezemberhälfte sorgten östliche Luftströmungen für ungewöhnlich hohe Temperaturen um 25°C. Kurz vor Weihnachten sichteten wir endlich wieder grüne Bereiche in der Windguru-Tabelle, leider aber aus der falschen Richtung: Südost! Durch den Luvstau der mehrere tausend Meter hohen Berge herrscht dann in Médano Windstille, aber in Las Americas, wo es normalerweise nur bei Nordwest funktioniert, bläst es dann unter Umständen ordentlich von links.

Leider ist ist wichtigste Webcam auf dem Guazaberg außer Betrieb, aber das Handy-Netzwerk funktioniert: Zwei Tage vor Heiligabend meldete Local Franz per SMS, dass größere Waveboards mit 5,3er Segel funktionieren. Vor Ort fanden wir dann leider nur kleine Wellen zum Abarbeiten - aber immerhin!


Teneriffa Report

Auch am nächsten Tag herrschten nochmals diese seltenen Bedingungen. Während meiner Vorbereitungen zur großen Grillparty an Heiligabend klingelte wieder das Handy und Jochen berichtete von guten Wellen und Wind für's 4,7er - wiederum in LA , allerdings diesmal aus der dort üblichen NW-Richtung. Schnell wurde das Auto gepackt und ein weiteres Mal ging es auf zur Parkplatzsuche in den Hotelschluchten der Touristadt.

Valter Scotto war bereits auf dem Wasser und rippte schöne 2- bis 3-Meter-Wellen... was für ein Weihnachtsgeschenk!
So nach und nach fanden sich auch die anderen Cabezo Locals ein und Alex Mussolini zeigte wieder einmal allen, wie Waveriding mit Wind von rechts wirklich geht.

Am ersten Feiertag ging es direkt weiter in Médano: 4,2!!! Und noch zwei weitere Tage ballerte es für kleines Zeug, am 28ten hieß es dann noch einmal Packen für LA - wieder Südost.

Die letzten beiden Tage des Jahres brachten wieder Passat-Bedingungen für El Médano, allerdings reichte es nur für die größeren Spielzeuge.


Teneriffa Report

Silvester wird hier meist im Kreise von Freunden und Verwandten gefeiert, aber kurz vor Zwölf strömen alle zur Plaza, wo mit Getränkebuden und Livemusik von der großen Showbühne so richtig Volksfeststimmung herrscht. Während des Countdowns steckt man sich traditionsgemäß bei jeder Zahl eine Weintraube in den Mund, wünscht sich etwas für's neue Jahr und dann knallen die Sektkorken.

Dies ist auch der Moment, in dem sich mehrere tausend Augenpaare gen Himmel richten - in Erwartung des großen Höhenfeuerwerks, denn privat wird so gut wie gar nicht geballert.
Aber es passierte diesmal gar nichts! Ein verwundertes Murmeln ging durch die Massen und das Gerücht machte die Runde, dass es krisenbedingt gar kein Feuerwerk gibt - und tatsächlich, am Strand war nichts abgesperrt und aufgebaut.

Für die ersten Tage des neuen Jahres sollen die Médanospots weiterhin gut belüftet werden - wie es tatsächlich war, erfahrt ihr dann im Januar-Report.

Beachcam: www.medanoguide.de


Teneriffa Report