Mauritius
Erst Hack dann nichts. One Eye verlangt gutes Timing und viel Vorsicht. Der Weg über das Riff ist bei Flaute nicht ungefährlich.
Danach wagten wir uns langsam an One Eye, was für mich als quasi Wave Riding Anfänger (in Pozo ist eher Springen angesagt) sehr Respekt einflößend war. Das sehr nah unter der Wasseroberfläche liegende Riff sorgte für einige Schrammen obwohl ich dort im Gegensatz zu Michal nur bei sehr schwachem Swell war. Irgendwie schafften wir es auch beide, jeweils eine Finne auf dem Rückweg über das Riff abzufahren. Danach hatten wir nur noch eine passende Finne uns beide.

Es war nicht ganz einfach eine Slotbox Finne aufzutreiben (uns schien, die meisten Shops haben nur für Kiter eine gute Auswahl), schlussendlich fanden wir dann aber doch noch eine passende Finne in Tom Hartmanns Sion Shop.
Mauritius
Steil und schnell: One Eye
<< Seite 4
Seite 6 >>