Sri Lanka
Die Lagune bei Kalpitiya
Und so checken wir unsere Bags am Schalter von Turkish Airlines ein. Um nach Sri Lanka zu kommen (besonders mit Sportgepäck) kann ich euch die Airline mit Sitz in Istanbul nur wärmstens empfehlen. Freundliches Personal, entspanntes Einchecken auch mit ein paar Kilos zu viel und angenehmer Übernacht-Flug. Nach einmaligen Umsteigen am Atatürk Flughafen sitzen wir auch schon im nächsten Flieger nach Colombo.

Unser erster Weg führt uns in den Nordwesten des Inselstaates. In Kaplitiya will ich unbedingt meinen Freund Upul besuchen. Upul De Silva arbeitete lange Zeit in Österreich als Surflehrer, war sogar mein Chef und führt nun „Sri Lankas größte Windsurf- und Kitesurfschule“ in Kalpitiya.

Neben einer Riesenauswahl an aktuellstem Material, betreibt er auch ein Surfcamp mit Bungalows und hat ein richtiges Hotel inklusive Pool (in Sri Lanka nicht selbstverständlich) mitten im Nirgendwo aufgebaut. Dieses „Nirgendwo“ besitzt jedoch großen Charme (Link: www.surfschool-srilanka.com).
<< Seite 1
Seite 3 >>
Sri Lanka
<< Seite 1
Seite 3 >>