Teneriffa

Teneriffa im Juli

Windsicherheit und einigermaßen leere Spots waren die Erwartungen von Chris, Flo und Max bei der Planung ihrer Kanarenreise

Früher war alles besser... da konnte man sich wenigstens noch darauf verlassen, dass vor und nach einem Worldcup Wind an dem jeweiligen Spot war. Während des jeweiligen Wettkampfes breitete sich dagegen pünktlich und zuverlässig die Flaute aus.

Aufgrund dieser uralten Regel planten wir unseren Trip nach Teneriffa mit Blick auf den Worldcup-Kalender und buchten die Flüge genau in dem Zeitraum, in dem auf der Nachbarinsel Gran Canaria der erste Wave-Event der Saison angesetzt war, und somit ein paar Wochen vor dem Worldcup Stop in El Médano.

Wir rechneten natürlich neben der quasi sicheren Windprognose auch noch mit einem zusätzlichen, positiven Effekt und spekulierten darauf, dass es in El Cabezo, dem Worldcup Spot auf Teneriffa vergleichsweise leer sein würde, da die einheimischen Pros allesamt in Pozo an den Start gehen würden.
 
Seite 2 >>
Teneriffa
Das Ambiente am Strand von Cabezo, dem World Cup Spot der Insel
 
Seite 2 >>