Werben auf DAILY DOSE
 Laird Hamilton ::: Das gelebte Märchen
Dicke Lippe
Laird riskiert wieder mal ne dicke Lippe: Hier rippt er vor Tahiti.
Es hört sich an, wie ein Märchen...
Im Alter von drei Jahren nahm Laird Hamilton seine Zukunft in die Hand. Sein leiblicher Vater hatte sich gerade mit unbekanntem Ziel davon gemacht, da traf er zufällig die Surfer-Legende Billy Hamilton. Der Champion nahm ihn mit zum Surfen und der faszinierte Laird fragte ihn, ob er nicht sein Vater werden wolle.

Wie konnte es anders kommen. Billy heiratete Lairds Mutter und Laird durfte seit frühester Kindheit in den Wellen spielen.
Longboarden
Laird ist auch auf dem Longboard zu hause.

Laird Hamilton verbrachte seine gesamte Kindheit auf Hawaii, und mit 13 Jahren surfte er in Hanalei bereits dreieinhalb Meter hohe Wellen. Nachdem er die Schule verlassen hatten, stand er jeden Tag auf dem Longboard, dem Shortboard oder dem Tandem.

Mit 16 Jahren begann er das Windsurfen. Aber genau wie beim Wellenreiten stellte er sehr schnell fest, dass er nicht an Wettkämpfen oder den subjektiven Beurteilungen von Kampfrichtern interessiert war. Dennoch jagte er mit 22 Jahren ohne viel dafür trainiert zu haben, über den Speedkurs von Port Saint Louis in Frankreich und stellte mit 36 Knoten einen neuen europäischen Rekord auf.

Er ist talentiert in allen Sportarten die Gleitgefühl verlangen. Ständig erfindet er Neues. Und wenn er gerade etwas aussergewöhnliches Vollbracht hat, fragt er: "also gut, was jetzt?"

next page [>>]
Werben auf DAILY DOSE