Werben auf DAILY DOSE
Four Dimensions - Making of

Ein Blick hinter die Kulissen der 'Four Dimensions' Produktion. Andre Paskowski schildert uns, wie das Projekt ins Rollen kam.
Mit 'Four Dimensions' haben Andre Paskowski, Peter Svensson und Sebastian Dörr im Herbst letzten Jahres einen eindrucksvollen Windsurffilm abgeliefert.

In einem Review hatten wir euch das Werk schon vorgestellt, jetzt werfen wir in diesem 'Making of' einen Blick hinter die Kulissen.

DAILY DOSE: Wie haben Peter Svensson, Sebastian Dörr und du zum Videoprojekt zusammengefunden?

Andre: "Peter und ich kannten uns schon von den Produktionen zu 'Life', 'Commited' und 'Beach Search'. Ich wusste nicht, wie gut Peter arbeitet - bis schließlich 'Life' heraus kam. Dann hat Peter mir noch einige Effekte gezeigt und ich wusste: mit ihm möchte ich etwas machen. Wir haben dann 2008 in Brasilien einen Abend am Tisch gesessen und einen Plan für 'Four Dimensions' geschmiedet.

Basti war natürlich auch beteiligt. Ich hatte ja schließlich mit ihm schon DVDs wie 'Wet and Salty', 'Flashback' und viele kleine Internet Clips produziert. Die Suche nach Fahrern war etwas leichter. Ich wollte junge und extrem talentierte Windsurfer zeigen. Gollito, Victor und Marcilio waren hier sicher die erste Wahl."

Wie kam die Idee zu dieser Produktion und welche Ziel habt ihr verfolgt?

Andre: "Meine Idee war mit möglichst großem Budget eine Produktion voran zu treiben, die endlich Mal junge Fahrer zeigt. Bisher waren alle großen Produktionen immer mit den gleichen 'alten' Namen besetzt. Ich denke es ist an der Zeit, dass Windsurfen mehr Aufmerksamkeit der Jugend widmet und diese damit fördert. Ein 'High Budget' Movie ist hierbei ein Muss, in anderen Extremsportarten bereits an der Tagesordnung. Dazu wollte ich unbedingt neue Techniken, Effekte, usw. integrieren.
"


 
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
weiter >>

Werben auf DAILY DOSE