Werben auf DAILY DOSE
PWA Supercross World Cup Fuerteventura 2004
PWA Super X World Cup
Tägliche Berichte, Bilder und Videos vom WC auf Fuerte
::: Tagesberichte
 22. Juli - Flaute
 23. Juli - Runde 1
 24. Juli - Runde 2-5
 25. Juli - Flaute
 Ergebnisse
 PWA Super X WC Fuerte ::: 22. Juli 2004 ::: Tag 1
Nach der Premiere im vergangenen Jahr steht die Disziplin Super X auch in 2004 wieder auf dem Programm des Windsurf World Cup auf Fuerteventura.

Geschwindigkeit und sicher gestandene Freestyle Manöver sind entscheidend bei diesem Rennen über einen Hindernis-Parcours. 32 Windsurf-Profis treten an, um das Preisgeld in Höhe von 25.000 EUR zu ergattern.


Supercross ist die Verschmelzung von Freestyle und Slalom: Auf kurzen Slalomkursen werden Sprünge über kleine Hindernisse und Freestyle Moves integriert, anstelle von Halsen müssen Duck Jibes um die Bojen gezirkelt werden.
Poster
Eine perfekte Show vor allem für die Zuschauer, denn wie beim Boardercross warten diese auf spektakuläre Crashs und Stürze der Kontrahenten - es besteht Helmpflicht.

Die Verletzungsgefahr ist wegen der großen Reichweite eines Riggs nicht zu unterschätzen, denn auf den kurzen Strecken zwischen den Bojen ist das Feld dicht beisammen und schon ein Schleudersturz könnte die Mitstreiter vom Board fegen.


Am ersten Tag des PWA Supercross auf Fuerteventura fanden keine Wettfahrten statt. Der Kalima, ein warmer Wüstenwind aus östlichen Richtungen, schwächte den sonst zuverlässig wehenden Passatwind ab und sorgte mit Temperaturen um die 35° C für afrikanisches Klima auf der sonst gut belüfteten Kanareninsel.
 Tag 2 >> 
Werben auf DAILY DOSE