Seite 1
Kreta
Kreta, die größte und südlichste Insel im Mittelmeer, ist bekannt für seine archäologischen Sehenswürdigkeiten und Ausgrabungen. Am Geburtsort von Pythagoras ist aber auch der Wind nicht von schlechten Eltern... Maarten van Ochten berichtet.

Ich kenne Hannes und Rik von der Freak Surfstation vom EFPT-Contest in Palekastro und ich habe viele schöne Erinnerungen an diesen Wettbewerb. Als mich Hannes Anfang des Jahres fragte, ob ich ihn wieder besuchen würde, sagte ich sofort zu.

Direkt nach dem Bonifacio Freestyle Projekt in Korsika habe ich Steven van Broeckhoven bei ihm zuhause in Belgien getroffen und fuhr dann kurz heim, um meine Koffer neu zu packen. Neun Stunden später, am nächsten Nachmittag, war ich schon im Flugzug nach Kreta. Ich freute auf die Insel und nach drei Stunden Flug landete mein Flieger in Heraklion. Jan vom Mountainbike Center holte mich am Flughafen ab und nach zwei Stunden Fahrt kamen wir in Palekastro an.

Am nächsten Tag waren wir schon früh auf den Beinen, denn wir wollten am Kouremenos-Beach, dem Hauptsurfspot in Palekastro, surfen und fotografieren.

Zwischen Kreta und Holland ist eine Stunde Zeitdifferenz und natürlich hatte ich das komplett vergessen! So bin ich am nächsten Morgen aufgewacht, als mich Rik auf meinem Handy angerufen hat: „Zieh dich an, es ist Wind!“ Schnell eilte ich herunter zum Strand, klebte meine Sticker ins Segel, baute mein 5.1 Wizard-Segel auf und ging aufs Wasser. Ich hatte nach dem langen Winter beinahe vergessen, wie schön es ist in Boardshorts zu surfen. Ich war ein bisschen müde von all dem Reisen, aber bei den angenehmen Temperaturen hatte ich das schnell vergessen.



Kreta
  Seite 2 >>