02.04.2024 - Ammersee

02.04.2024

Ammersee

Mega Tag am Ammersee für kleines Zeug. Hatte heute leider kein Auto und musste mal auf de S Bahn umsteigen. Small is beautiful. Mit dem kleinen Skate 108 und 2 Segeln für kleinen Geld (16 Euro) machbar . Etwas schwierig dann das Kreuzen aus der Bucht, doch dann ging’s gut ab

Surfer: Kristian
Fotos: Kristian

02.04.2024 © Kristian_11 (9 Uploads)  |  20 Kommentare  |  10 Fotos

02.04.2024 - Ammersee
02.04.2024 - Ammersee
02.04.2024 - Ammersee
02.04.2024 - Ammersee
02.04.2024 - Ammersee
02.04.2024 - Ammersee
02.04.2024 - Ammersee
02.04.2024 - Ammersee
02.04.2024 - Ammersee

20 Kommentare

Gast  |  02.04.2024 19:28:38
Alter Schwede, das nenn ich mal Commitment!

Gast  |  02.04.2024 20:31:52
Absolut - mit der S-Bahn zum Windsurfen. Mega!

Kristian_11  |  02.04.2024 20:41:42
Eigentlich sogar ganz komfortabel (geht halt nur mit kleinem Zeug). Hin und Rück für 16 Euro, deckt schon fast das Spritgeld bei 130 km Entfernung. 1 Stunde 10 von Bahnhof zu Bahnhof, geht eigentlich auch noch. Wenn bei uns Stau ist, brauche ich da schnell länger.

Gast  |  02.04.2024 22:00:56
Coole Bilder, keep on Windsurfing. Mit S-Bahn Anreise ist bestimmt schön entspannt.

Gast  |  02.04.2024 22:33:04
Das ist der Norden mal wieder richtig Struktur schwach…..

Gast  |  02.04.2024 23:26:31
Vorbildlich und coole Bilder!

Gast  |  03.04.2024 08:56:34
Ich feier dich total! Weiter machen bitte!

Gast  |  03.04.2024 10:13:46
Das hätte ich auch gerne. Zuganbindung zum See. Komme aus einer sehr
strukturschwachen Region (Ostfriesland). Wenn Du dort über keinen PKW verfügst,
wirst Du nie zum Windsurfen kommen.

Weiter hin viel Spaß beim Windsurfen !

Servus !

Gast  |  03.04.2024 14:44:29
Aktuell wird eine Bahnanbindung mit geräumigen Waggons für Surfstuff zum TvE angedacht. Eine Windsurfbürgerbefragung soll in Kürze gestartet werden. Vielleicht bietet dieses Forum bereits jetzt Gelegenheit über die Vor- und Nachteile zu diskutieren. Alternativ gerne eine Mail an WindsurfbürgerbefragungTvE@TvE-elmenhorst.de.

Kristian_11  |  03.04.2024 16:19:27
Das freut mich, dass diese Plattform auch andere Themen beleuchtet und diskutiert, als nur das reine Windsurfen, sprich wie komme ich zum See und wie ist die ganze Logistik. Da habe ich natürlich ehrlich gesagt großes Glück, dass die S Bahn (S8) bei uns in München 500 Meter vor meiner Tür hält und direkt zum Ammersee (Herrsching) ohne Umsteigen durchfährt. Mit Umsteigen sähe das schon anders aus. Kleiner Wehrmutstropfen ist, dass der S-Bahnhof bei uns nicht barrierefrei ist, sprich ein mal Treppe runter und einmal hoch. Tagein, tagaus werden da Kinderwägen, Fährrader etc. hoch und runter getragen ...... In ca. 5 - 10 Jahren soll es einen neue Linie geben, bis dahin lohnt sich wohl keine neue Investition so die Behörden. Naja, schaun wir mal, zumindest ist das Ganze schon mal ein gutes Aufwärmtraining.

Gast  |  03.04.2024 19:11:03
Du hast da definitiv eine Vorbildfunktion. In Klitte gibt es Junge Wilde, die ihr Zeug keine 150 Meter tragen können und lieber mit dem Auto fahren… Sicherlich auch an anderen Spots. Zum Diamond Head sind die Größen des Windsurfens im übrigen auch weit zu Fuß gelatscht. Einfach aus Bock am Surfen.

Gast  |  03.04.2024 21:38:35
Diamond Head, Klitte., Fuerte.. jaaa
Damals war eben Entschleunigung voll im Trend, Kassetten ( Musik und VHS ) wurden von Anfang bis Ende gehört/ gesehen, vielleicht mal ein Lied weitergespuhlt, dauerte aber auch seine Zeit.

Heute in Zeiten von alles Schnell, Giga, Mega, Turbo ist eben keine Zeit 150 m zu Fuß zu latschen , in dieser Zeit kann man schon 3-4 Wellen abreiten....
und zwei Speedloops drehen.

Warum gibt es eigendlich noch
keinen Slowloop?

Gast  |  04.04.2024 07:08:49
Ja super. Das nenne ich ProWindsurfer.
Wird dadurch halt eher n Tagesausflug. Aber ist doch sehr geil.
Erstmal warmup und dann aufs Wasser.
Da wird alles zum Erlebnis.
Auch wenn die Konditionen dann mal nicht so gut sind, egal. Man war trippen. Fertig ist das DreamSurferLife.

Gast  |  04.04.2024 07:20:06
So in meiner Vorstellung auch mal an den Kochelsee mit Bike und Reacha. Und auf blöd Zelt für das ganzheitliche Erlebnis.
to be continued.
Geil.

Gast  |  04.04.2024 12:50:39
Musstest Du die 16 Euro nur für das Windsurfgerödel bezahlen oder zusammen mit einer Fahrkarte für Dich?
Auf jeden Fall coole Aktion!

Kristian_11  |  04.04.2024 13:32:29
12,90 € für die Tageskarte + 3,40 € fürs Surfzeug. Glück gehabt, jetzt sind Ferien in BY. Sonst ist im Berufsverkehr die Mitnahme von Bikes etc. in den Spitzenzeiten 16 - 18 Uhr nicht erlaubt.

Gast  |  04.04.2024 16:29:56
@Kristian_11 3,40 € für eine Fahrradkarte oder gab's dort ein Ticket extra für Surfzeug? ;)

Gast  |  04.04.2024 16:32:02
@Gast | 02.04.2024 22:33:04

Da kann man aber nicht für den ganzen Norden sprechen. Hier in Rostock kommt man auch mit der S-Bahn bis nach Warnemünde und hat dort (Ostsee)Wellen. Alternativ kannst du mit der RB nach Graal Müritz fahren oder mit dem ICE nach Binz auf Rügen.

Gast  |  04.04.2024 23:15:50
Lübeck same - mit dem Regio nach Travemünde oder weiter. Bei Kitern sehr beliebt.

Kristian_11  |  04.04.2024 23:55:54
3,40 Euro für das Fahrradticket. Hab jetzt mal unterstellt, dass das auch fürs Surfzeug passt.



Kommentar schreiben


Sicherheitsfrage
Welche Naturkraft mit vier Buchstaben treibt Windsurfer an?


Checkbox
Ich stimme der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungbedingungen zu