25. Juni 2020 - Nordsee

25. Juni 2020

Nordsee

Geduld zahlt sich aus, und wenn die Erwartungen mehr als übertroffen werden bleibt man auch mal bis 23:30 Uhr auf dem Wasser. Gegen 18 Uhr waren wir geneigt das SUPen an den Nagel zu hängen oder es als Belanceübung einzustufen: NE Wind 3Bft. inkl. Windwelle, Grundswell aus W und NW sowie ablaufend Wasser. Irgendeine Welle erwischte einen doch unerwartet und ungesehen, so dass wir viel schwammen. Erwischte man mal eine Kreuzwelle im Winkel baute sie sich so schnell auf, dass es rasant vor- oder rückwärts ging. Aber schon da konnte man ahnen, dass bei nachlassendem Wind sich die Bedingungen rasant ändern würden. Und es kam so. Erst ließ der Wind nach, dann wurden die Wellen bei ca. 1m clean und liefen stets aus W regelmäßig ans Riff. Gegen 22 Uhr war es fast eine Maschine. 1.5-1.8m in halbminütigen Abständen. Öliges Wasser, absolute Windstille, 25°C Luft, Wasser viel zu warm. Um dem ganzen noch das Sahnehäubchen aufzusetzen konnten wir (3! drei) die Wellen im Bogen in die Bucht abreiten. Eigentlich dachten wir schon über den Frühstücksservice nach, aber dann waren auch mal die Kräfte am Ende.

26.06.2020 © O.Flöter (693 Uploads)  |  8 Kommentare  |  6 Fotos

25. Juni 2020 - Nordsee
25. Juni 2020 - Nordsee
25. Juni 2020 - Nordsee
25. Juni 2020 - Nordsee
25. Juni 2020 - Nordsee

8 Kommentare

Gast  |  27. Juni 2020 00:36
Finanziell frei müsste man sein.

Gast  |  27. Juni 2020 09:50
Finanziell frei ist man nie, es sei denn man entzieht sich dem gesamten Geldsystem. Und das ist aus meiner Sicht in der heutigen Zeit nicht mehr möglich.

Gast  |  27. Juni 2020 10:00
Rich Dad - Poor Dad. Hilft beim Mindset.

Gast  |  27. Juni 2020 10:00
Finanziell frei ist man nie.

Geldsystem hin oder her, es ist ja "nur" ein Tauschmittel. Selbst als 100%iger Selbstversorger bist du finanziell nicht frei, musst du doch Zeit und Kraft in deine Versorgung finanzieren.

Reicht für heute, schöne Bilder! Ich lerne mal weiter für die VWL Klausur....

Gast  |  27. Juni 2020 12:21
Sehr schön!
Ihr macht das richtig Oli!

Gast  |  28. Juni 2020 21:02
Stimmungsvolle Bilder! @ Finanziell frei sein. Das Geld muss erstmal in einem Portemonnaie sein, sonst ist es nur eine Forderung an die Bank, ihr zu vertrauen, das sie es für mich jederzeit mit jemandem tauscht, oder es mich uneingeschränkt abheben läßt. Vielleicht ja aber auch irgenwann einmal nicht! Ich bin dann mal lieber so finanziell frei und tausche morgen früh beim Spar Markt, selbst ein paar meiner Euronen gegen dänische Brötchen.
Somit weiss meine Bank und einige andere Unternehmen nicht, wo ich gerade bin und was ich, mit wem getauscht habe ;-)
Schöne FreiZeit noch.

Gast  |  28. Juni 2020 23:05
kauf dir halt was auf Pump, dann vertraut ihr euch Beide und Schwupps: alles gut ;).

Gast  |  29. Juni 2020 21:10
Wie sagt der Volksmund ….
Der späte Vogel fängt den Wurm.

Ich hab an dem Tag nur meine Balance geübt und um 18 Uhr mit einem Eis in der Hand den traurigen Gestalten auf ihren wackelnden Brettern in der Bucht zugeschaut …
Da hat der Wind noch zum Foilen gereicht.



Kommentar schreiben


Sicherheitsfrage
Welche Naturkraft mit vier Buchstaben treibt Windsurfer an?


Checkbox
Ich stimme der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungbedingungen zu